Nach erfolgreichem Launch: Expertenverstärkung für LAPIXA

Digitaler Robin Hood der Fotografen

Sofia Borodulina & Serge Licht, LAPIXA

Seit Beginn des Jahres hat es sich das Legal Tech Unternehmen LAPIXA zum Ziel gesetzt, den Markt für Bildrechte umzukrempeln. Als Dienstleistungsunternehmen kümmert sich das Berliner Startup um Urheberrechtsverletzungen und Lizenzverstöße im Netz, spürt diese auf und lizenziert sie bei Bedarf nach. Idealerweise konvertiert daraufhin der Bildverwender zu einem neuen Kunden des Fotografen. Uns gefällt daran vor allem, dass LAPIXA nicht mit Abmahnungen arbeitet und dass dem Kunden erst bei erfolgreicher Nachlizenzierung eine Rechnung gestellt wird. Bleibt die Beauftragung erfolglos, fallen demnach keine Kosten an.

Nun konnte LAPIXA mit Sofia Borodulina und Serge Licht zwei Experten für sich gewinnen, die ab sofort das Unternehmen als CEO und CSO unterstützen.

Sofia Borodulina war nach ihrem Ivy League Master an der Cornell University von 2012 bis 2014 als Managerin für Corporate Responsibility bei Depot tätig und kümmerte sich dort um alle Themen rund um unternehmerische Nachhaltigkeit. 2014 gründete sie ihr eigenes Beratungsunternehmen mit dem Fokus auf interne Nachhaltigkeit im Startup-Bereich und wurde für den HR-Excellence Award 2015 nominiert. Nebenbei engagiert sich die gebürtige Ukrainerin, die vier Sprachen fließend spricht, für verschiedene ehrenamtliche und soziale Projekte. So sitzt sie z.B. im Beirat des größten Onlinenetzwerkes für Nachhaltigkeit bei 2degreesnetwork.com und ebenso im Vorstand von Euresponsible e.V.. Seit Juni diesen Jahres übernimmt Sofia Borodulina als Co-Founder von LAPIXA nun auch den Posten als CEO.

Zudem stößt Serge Licht als CSO zum Team von LAPIXA. Nach seinem Master an der London School of Economics blieb er der Stadt an der Themse treu und war u.a. als Investment Banking Analyst bei William Blair tätig. Im Bereich Technology und Wachstum konnte der gebürtige Kölner während seiner Zeit im Investment Banking viel Wissen ansammeln und ist somit die perfekte Ergänzung für das LAPIXA-Team. Serge Licht setzte schon früh seinen Fokus auf Kundenberatung und -betreuung und kümmert sich seit Juli diesen Jahres beim Berliner Startup um die Bereiche Sales und Business Development.

Mit diesen beiden jungen, internationalen Digital Natives möchte LAPIXA in Zukunft noch stärker den Full-Service-Gedanken verfolgen. „Wir haben ein junges und smartes Team zusammengestellt, bestehend aus Account-Managern, Softwareentwicklern, Juristen und Fotografen“, betont Sofia Borodulina und erklärt weiter: „Als Experten-Team möchten wir zusammen neue Maßstäbe im Bereich Legal Tech setzen und langfristig auch international agieren.“ Nach dem erfolgreichen Launch zu Beginn des Jahres hat nun auch die Webseite von LAPIXA ein neues Gesicht erhalten.

Über Lapixa

Die Lapixa GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen, welches sich um Urheberrechtsverletzungen und Lizenzverstöße im Netz kümmert. Der digitale „Robin Hood“ für Fotorechte unterstützt Urheber und Lizenzinhaber (Fotografen, Bildagenturen und Unternehmen) bei der Wahrung ihrer Lizenzrechte im Internet. Die intelligente Bildmatching-Technologie spürt Bilder im Netz auch nach starker Bearbeitung kostenfrei auf. Die LAPIXA GmbH ist eine Innovation der Covus-Gesellschaft und wurde im Herbst 2015 von Markus Malti gegründet. Das Team aus Account-Managern, Softwareentwicklern, Juristen und Fotografen verfolgt die Vision, das Kunsthandwerk der Fotografen auch online zu schützen.

Bild und Text mit freundlicher Genehmigung von LAPIXA.

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Nikon-Community / Netzwerk Fotografie
Anja betreut die Nikon-Community / Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen