2. Rezension: Die Fotoschule in Bildern. Tierfotografie

Tierfotografie Book Cover Tierfotografie
Die Fotoschule in Bildern
Lambert Heil, Julia Poker, Joachim Wimmer
Tierfotografie
Rheinwerk Verlag
27. März 2017
Softcover
318

.

Eine gelungene Einführung in die Grundlagen der Tierfotografie

Für dieses Buch haben sich

  • ein Zoopädagoge aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn, der Fotokurse im Zoo und auf Reisen nach Afrika anbietet,
  • eine gelernte Mediengestalterin, die sich auf Fotos von Haustieren spezialisiert hat und
  • ein Umweltingenieur, der Vollmitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen und gerne draußen unterwegs ist,

zusammengefunden.

Alle drei betreiben Webseiten mit einem ausführlichen Portfolio ihrer Arbeit und entsprechenden Hinweisen für Workshops / Reisen oder Buchveröffentlichungen. Sie eint die Liebe zur Natur und große Erfahrung bei der Tierfotografie, die aus den zahlreichen dort platzierten Aufnahmen spricht.

Mehr lesen

Rezension: Hans Peter Jost. Alpen-Blicke.ch

Alpen-Blicke.ch Book Cover Alpen-Blicke.ch
Hans Peter Jost
Scheidegger und Spiess
20. April 2017
Hardcover
320

.

Mit einem Augenzwinkern

Hans Peter Jost zeigt hier rund 290 Bilder aus den Schweizer Alpen. Die Fotografien thematisieren Heimat, Energie, Freizeit und Transit. Jedes Foto ist seitenfüllend abgedruckt, Exif-Daten sind nicht angegeben und erst am Ende des Buches im Abbildungsverzeichnis wird endgültig klar, wo (aber leider nicht wann) die Fotografien in der Schweiz aufgenommen wurden. Zusätzlich gibt es eine textliche Einführung von Mario F. Broggi sowie weitere Texte von Erwin Koch, Helmut Scheben und Emil Zopfi. Auf diese lesenswerten Texte gehe ich aber nicht weiter ein.

Mehr lesen

Rezension: Melanie Derks. Google Nik Collection

Google Nik Collection Book Cover Google Nik Collection
Melanie Derks
Bildbearbeitung
Rheinwerk Verlag
28. April 2017
Hardcover
342

.

Kompetenter und umfassender Ratgeber

Melanie Derks ist eine professionelle Fotografin aus Hamburg. Neben dem Verfassen von Büchern bietet sie Workshops zur Fotografie an, führt Fotoreisen und gibt Kurse. Sie betreibt entsprechende Seiten im Internet und ist auf Facebook zu finden. Dass Fotografie ihre Berufung ist, wird an allen Stellen deutlich.

Das Buch

Google Nik Collection kommt aus dem Rheinwerk-Verlag. Eigentlich ist damit in Bezug auf die handwerklichen Qualitäten wie Bindung, Papierwahl oder Layout alles gesagt. Für alle, denen die Druckerzeugnisse aus diesem Haus nicht so geläufig sind hier kurz zusammengefasst: alles technisch hervorragend und auf höchstem Niveau. Sogar das Lesebändchen ist farblich auf das Cover abgestimmt.

Mehr lesen

Rezension: Christian Vogt. The Longer I Look

The Longer I Look Book Cover The Longer I Look
Christian Vogt
Monografie
Scheidegger und Spiess
6. April 2017
Hardcover
264

.

Ein Querschnitt aus fünf Dekaden Bildkunst

Vorneweg gesagt, fasziniert mich dieses Buch. Es macht dem Titel alle Ehre. Denn je länger ich schaue, desto mehr entdecke ich darin. „The longer I look“ ist eine Präsentation, ein Querschnitt durch das fast fünfzigjährige fotografische Schaffen von Christian Vogt, einem Schweizer Fotografen.

Mir sagte sein Name bisher nichts. Doch als ich in dem Buch blätterte, entdeckte ich ein paar Fotos, die ich in früheren Fotozeitschriften schon einmal gesehen habe. Nur habe ich mir damals seinen Namen nicht gemerkt.

Das Buch ist hauptsächlich ein Bildband. Es ist nicht chronologisch geordnet. Aber es wirkt auch nicht durcheinander. Die Ordnung entspricht eher den Bildkompositionen des Autors, denen oft etwas nicht Sichtbares anhaftet. Ein Geschehen hinter dem Bild sozusagen. Wie eine Mystik, die sich nicht formal erfassen lässt, die stattdessen hinter dem Gezeigten gefühlt werden will.

Mehr lesen

Rezension: Nina Schnitzenbaumer. Emotionale Porträtfotografie

Emotionale Porträtfotografie Book Cover Emotionale Porträtfotografie
Nina Schnitzenbaumer
Portraitfotografie
Humboldt Verlag
9. Januar 2017
Softcover
192

.
Einfach nur Porträtfotografie

Zunächst stellt sich die Autorin Nina Schnitzenbaumer selbst vor und verspricht u.a., dass man manuell Fotografieren lernt, einen Blick für das Licht und die Location bekommt, um das gewünschte emotionale Porträt zu machen, wenn man die von ihr beschriebenen Dinge ausgiebig übt.

So positiv eingestimmt geht es zum Kapitel „Technik“. Hier werden die fototechnischen Grundlagen wie beispielsweise Blende, Weißabgleich und Autofokus erklärt. Es folgen Kapitel zu Lichtführung, Bildaufbau und Kommunikation mit dem Modell. Rund die Hälfte des Buchumfangs nimmt das Kapitel „Fotoworkshop“ ein. In diesem Praxisteil sind 44 einzelne Motivthemen aufgeführt wie zum Beispiel „Strick und Locken“ (= Porträt einer Frau mit wunderbaren Haarlocken, die einen grobgestrickten Pullover trägt). Jedes Thema besteht aus dem Beispielfoto und einem erläuternden Text. Dieser behandelt stets die Themen Vorbereitung, Licht, Technik / Bildaufbau und Posing.

Mehr lesen