Rezension: Fred Mortagne. Attraper au vol

Attraper Au Vol: Catch in the Air Book Cover Attraper Au Vol: Catch in the Air
Fred Mortagne
Streetart
Um Yeah Pr
25. Oktober 2016
Hardcover
132

.

Ein großartiges Buch nicht nur für Skateboarder

Fred Mortagne alias Fred French ist ein in Lyon ansässiger Fotograf, der sich in seiner Arbeit sehr intensiv mit der Skateboard-Szene beschäftigt und auch der Street-Fotografie verbunden ist. Als fotografischer Autodidakt beherrscht und verwendet er sowohl analoge als auch digitale Kameratechnik. Seine Video-Arbeiten finden große Beachtung und er konnte bereits Werbevideos für Marken wie Hermés, Converse und Nokia gestalten.

Fotostrecken im Leica-Magazin zeigen sein photographisches Können. Insbesondere seine Arbeiten mit der Leica M Monochrom Digitalkamera intensivierten die Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller und erhoben Mortagne in den Rang eines Markenbotschafters für Leica.

Mehr lesen

Jubiläumsausgabe: Michael Martin. Planet Wüste

Limitierte Auflage mit 150 Minuten Filmmaterial

Wir haben seinerzeit begeistert über das Buch und die TV-Ausstrahlungen von Michael Martins „Planet Wüste“ berichtet. Nun gibt es neue Nachrichten:

Heute erscheint eine limitierte Jubiläumsausgabe inklusive DVD im Verlag Knesebeck.

Wer sich für außergewöhnliche Natur- und Landschaftsfotografie und für Wüsten in ihren vielfältigen Erscheinungsformen begeistert, sollte sich Buch, DVD oder einen der vielen bundesweit angebotenen Vorträge von Michael Martin gönnen.

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Ihre grandiosen Landschaften und die extremen Klimaverhältnisse wie Hitze und Trockenheit, Kälte und Dunkelheit machen die Faszination dieser Extremzonen aus.

Über fünf Jahre war der Fotograf und Autor Michael Martin mit verschiedenen Teams weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden.

Auf 40 abenteuerlichen Expeditionen durchquerte er Eiswüsten wie die Nordpolargebiete, Grönland oder die Antarktis und bereiste Trockenwüsten, wie die Sahara, Gobi, Namib oder Atacama – mal mit dem Motorrad oder auf Kamelen, mit dem Hundeschlitten, im Helikopter oder sogar auf Skiern.

In Planet Wüste nimmt er den Betrachter nun mit auf eine Bilderreise vom Nordpol bis zum Südpol und umrundet dabei viermal die Welt. Auf einmalige Weise stellt er so die vier extremen Klimazonen vor, die sich in unregelmäßigen Gürteln um die Erde ziehen.

Mehr lesen

Wir müssen reden: Deutscher Jugendfilmpreis 2018

Die Bewerbungsphase für 2018 hat begonnen

Ab sofort können sich junge Filmtalente mit ihren Produktionen wieder für den Deutschen Jugendfilmpreis bewerben. Der bundesweite Wettbewerb ist eines der größten Foren für die aktive Medienarbeit junger Filmtalente in Deutschland. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Studierende, ob Schulklasse oder Freizeitprojekt: Mitmachen können alle Filmbegeisterten, die nicht älter als 25 Jahre sind. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2018. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben.

Mehr lesen

Krieg der Bilder: Pressefotografie von 1945-1955

Tagung in Wien vom 4. bis 6. Oktober 2017

Basch, Johann und Fritz, Die 4 im Jeep reichen sich die Hände, 14. September 1955, Oberösterreichische Nachrichten, Archiv Brüder Basch, A 2342, Umschlag 26

Zerbombte Städte, Besatzungsmächte, heimkehrende Kriegsgefangene – Pressefotos aus der Nachkriegszeit wirken ebenso bedrückend wie faszinierend. Im Rahmen einer Tagung zum Projekt War of Pictures des Wissenschaftsfonds FWF  werfen ExpertInnen von 4. bis 6. Oktober 2017 in Wien einen spannenden Blick auf die AkteurInnen, Hintergründe und Propagandastrategien der Pressefotografie nach 1945.

Interessierte können sich bis 29. September 2017 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier sind die Details:

Mehr lesen

PACertified: Lightpainting für Einsteiger in Köln

Am 13.10.2017 mit ZOLAQ

Lightpainting im Kölner Rheinpark – eine besondere Location für eine besondere Art der Lichtkunst, bei der ihr die Wahrzeichen Kölns kreativ in Szene setzt. Lichtmalerei liegt im Trend und das nicht ohne Grund. Es ist eine der anspruchsvollsten und künstlerischsten Arten der Fotografie, in der der Fotograf nicht nur hinter der Kamera tätig ist, sondern auch davor seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Daher gibt es einiges zu beachten.

Die Lichtkunstfotografie (Lightpainting) basiert auf einer Langzeitbelichtung, in Zuge derer in einer meist dunklen Umgebung mit Lichtquellen in die Fotografie gemalt wird. Von einfachem Schreiben über abstrakte Formen und Objekte bis hin zur Modelfotografie ist alles möglich. In der Erstellung können die Motive sehr aufwändig sein und viel Zeit erfordern. Präzise Vorbereitung und Planung sind daher wichtig.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und vermittelt die Grundlagen des Lightpaintings. Dazu zählen nicht nur die künstlerischen Fertigkeiten, sondern auch der richtige Umgang mit der Kamera.

Mehr lesen