analogueNOW! – Das Programm

Alles dreht sich um analoge Fotografie

k_Logo1
Wir hatten Euch hier schon einmal auf das junge Festival für analoge Fotografie in Berlin aufmerksam gemacht. In drei Tagen ist es soweit und das Programm sieht vielversprechend aus. Also plant für den 6. bis 14. Mai 2016 doch mal einen Besuch in Berlin-Lichtenberg ein.

Die Ausstellungen

MANIPULATION

Quadrat-D-1200-Schaeffer-1Im digitalen Zeitalter erheben die Abbildungen, mit denen wir täglich konfrontiert sind, kaum noch einen Anspruch auf Authentizität: Manipulierte Bilder gehören selbstverständlich zu unserer medialen Wahrnehmung. Nicht nur in der digitalen Fotografie, sondern auch bei analogen Fotoverfahren kann die äußere Erscheinung die Betrachter täuschen.

Die Ausstellung des analogueNOW! Festival für analoge Fotografie 2016 zeigt Arbeiten von internationalen Fotograf*innen und Künstler*innen, die mit analogen Techniken arbeiten und in ihrem Medium eigene Wege zur Manipulation/Veränderung der Darstellung erproben.

Teilnehmende Künstler*innen:
Katharina Ira Allenberg | Melanie King | georgia Krawiec | Ute Lindner | Harald Mairböck | Jose Romussi | René Schäffer | Akiyasu Shimizu | Paul Stephani | Regina Stiegeler | Dunkelstrom Kollektiv

photobookNOW!

MUstymenko_Fear-Pages-720x340Das Fotobuch ist mehr als nur eine Bildansammlung, um das fotografische Werk eines Künstlers zu repräsentieren. Vielmehr besitzen die Fotobücher der Ausstellung eine eigene künstlerische Aussage, die nur durch das Format des Buches dargestellt werden kann. Dabei sind Auswahl, Reihenfolge, Größe, Anordnung, Papier, Bindung und Umschlag wichtige künstlerische Elemente, die Teil des Kunstwerks werden. Durch die Reihenfolge der Bilder findet sich eine eigene Narration wieder, die auch mit fiktionalen Geschichten und der dokumentarischen Dimension der Fotografie spielt.

Teilnehmende Künstler*Innen:
Nico Baumgarten – How the other half lives | Julia Borissova – Dimitry | Elena Capra – Libro di famiglia | Nicoló Degiorgis – Hidden Islam |Jonas Feige – Nacht auf der Sonne | Kirill Golovchenko – Arbeitsbuch | Labour book | Aras Gökten – Arkanum | Dagmar Kolatschny – Sunny | Birgit Krause – Plánētes | Nico Krebs & Taiyo Onorato – the great unreal | Andreas Krufczik – Kreuzweg | Calin Kruse – Schmetterling | Sara-Lena Maierhofer – Dear Clark  | Katarzyna Mazur – Anna Konda | Regine Petersen – Find a Fallen Star | Florian Reischauer – Pieces of Berlin | Kamil Sobolewski – Rattenkönig | Mariya Ustymenko – Fear of disappearance | Sarah Walzer – Junge Siegerin

Besucherinformationen

Siegfriedstr. 49-60, D- 0365 Berlin

Ausstellungsdauer: 6. bis 14. Mai 2016
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11-19 Uhr, Sa und So 11-20 Uhr
Eintritt: frei

Die Workshops

Die Veranstalter bieten zahlreiche Experten-Workshops, Workshops zu Basiswissen rund um die analoge Fotografie und Dunkelkammer sowie Workshops für Schulen, Kinder und kognitiv Eingeschränkte an. Alle Workshops sind für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet.

Experten-Workshops
Basis-Workshops
Für Kinder
Schul-Workshops
Exklusiv Inklusiv
Anmeldung
  • Die Teilnehmerzahl ist in allen Workshops begrenzt.
  • Für alle Workshops gilt ein Mindestalter von 16 Jahren (ausgenommen Kinder- und Schul-Workshops und der Workshop ‚Exklusive Inklusive‘).
  • Ermäßigung gelten für SchülerInnen, StudentInnen, Wehr- und Freiwilligendienstleistende (BFD / FSJ), Arbeitslose und Behinderte gegen Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises. Ausgeschlossen sind Ermäßigungen für folgende Workshops: Wetplate, Super 8, Gummidruck, Porträtfotografie mit Fotopapier-Umkehrentwicklung und Diafilm-Fotowalk & Entwicklung.
  • Anmeldungen werden per Email an e.freaza(at)analoguenow.com erbeten

Mehr Informationen gibt es auf Homepage des Festivals: analoguenow.com

Bild- und Textmaterial mit freundlicher Genehmigung von CLICK e.V.

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)