Annelise Kretschmer – Entdeckungen

Photographien 1922 bis 1975

Das Käthe Kollwitz Museum Köln setzt seine Reihe von Photographie-Ausstellungen fort und widmet Annelise Kretschmer (1903–1987) noch bis zum 27. November 2016 eine eigene Schau.

Annelise Kretschmer zählt zu den bedeutenden Portrait-Photographinnen aus der Zeit der späten Weimarer Republik. Obwohl sie gleich mit ihren ersten Arbeiten auf den wichtigsten Ausstellungen ihrer Zeit in Paris, Wien und Berlin vertreten war, geriet ihr Werk während der Zeit des Nationalsozialismus zunehmend in Vergessenheit. Doch es sind Werke, die die Zeit überdauern:

»(…) erst jetzt, aus dem Abstand fast eines Jahrhunderts, kann man die Kunst von Annelise Kretschmer (…) in eine Reihe stellen mit berühmten Kollegen wie Diane Arbus oder Walker Evans.« Catrin Lorch, Süddeutsche Zeitung, 27.8.2016

Mit mehr als 80 Vintage Prints – Leihgaben aus dem Nachlass der Künstlerin und dem Essener Museum Folkwang – präsentiert das Käthe Kollwitz Museum Köln nun ein umfangreiches Konvolut an Originalabzügen.

Ein umfassendes Bild vom Werk der Künstlerin

Zu sehen sind unter anderem selten gezeigte, frühe Bromöldrucke von 1922 – Abzüge, die malerisch anmuten und von den Anfängen der Photographiegeschichte erzählen. Die ersten Silbergelatineabzüge Kretschmers, Impressionen ihrer Paris-Reise im Jahr 1928, vermitteln in ihrer dokumentarisch ausgerichteten Bildsprache die Idee des „Neuen Sehens“, das die strukturelle Beschaffenheit von Dingen ins Bewusstsein rückt. Pflastersteine am Montmartre oder Regentropfen auf einer Fensterscheibe – die Faszination für Texturen wird Annelise Kretschmer nicht mehr verlieren.

Auch nicht, als sie beginnt, sich photographisch für eine andere „Oberfläche“ zu interessieren: Das Gesicht des Menschen. Als Portrait-Künstlerin wird Annelise Kretschmer bald Geschichte schreiben. Orientiert an der Neuen Sachlichkeit, jedoch mit einem eigenwilligen ästhetischen Konzept, gehörte die gebürtige Dortmunderin zu den ersten Frauen, die in Deutschland ein Photo-Atelier eröffneten. Vor ihrer Kamera standen Künstler, Industrielle, Arbeiter und immer wieder Kinder, deren Portraits zu den eindrucksvollsten Beispielen dieses Sujets zählen.

»Die eigentliche Schwierigkeit bei der Portraitphotographie ist es, den Menschen zu einer Selbstdarstellung zu bewegen, in der seine wesentlichen Charakterzüge zum Ausdruck zum kommen.« Annelise Kretschmer, 1982

Neben bekannten Werken aus der Vorkriegszeit stellt die Schau auch Entdeckungen aus den fünfziger und sechziger Jahren vor, als Kretschmer ihr Atelier in Dortmund (1950) wieder eröffnet hatte. Unter diesen Aufnahmen befinden sich auch Portraits von Künstlern wie Ewald Mataré, Albert Renger-Patzsch oder Daniel-Henry Kahnweiler. Der überwiegende Teil der Exponate wurde niemals zuvor öffentlich gezeigt.

Weitere Stationen der Ausstellung sind das Paula Moderssohn-Becker Museum in Bremen (12.2. bis 21.5. 2017) und die Städtische Galerie Iserlohn (2018).

Annelise Kretschmer (1903–1987) gehört zu den großen deutschen Photographinnen, deren Werk einer breiten Öffentlichkeit lange Zeit unbekannt blieb. Ihr Blick für die Oberflächenstrukturen des Alltags steckt voller Lust an der visuellen Entdeckung. Mit der ihr eigenen Mischung aus Spontaneität und Respekt für die Menschen vor ihrer Kamera gelangen ihr vor allem jedoch einzigartige Zeugnisse der Portraitkunst.

Publikation

Annelise Kretschmer – Photographien. Für das Käthe Kollwitz Museum Köln herausgegeben von Hannelore Fischer. Text und Konzept: Thomas Linden. 120 Seiten, 82 Abbildungen, Klappenbroschur, 21 x 27 cm, Emons-Verlag, Köln
ISBN: 978-3954519330
Preis: 18,00 €

Besucherinformationen

Käthe Kollwitz Museum Köln
Kreissparkasse Köln
Neumarkt 18 – 24 // Neumarkt Passage, D-50667 Köln
Tel +49 (0)221 227-2899
[email protected]

Ausstellungsdauer: bis 27. November 2016
Öffnungszeiten: Di bis Fr 10-18 Uhr, Sa/So/Feiertage 11-18 Uhr
Eintritt: € 5,00, ermäßigt € 2,00

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von Käthe Kollwitz Museum Köln.

Annelise Kretschmer: Photographien (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 19,95 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 19,95 Auf Lager
kaufe jetzt

image_pdfimage_print
Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen