Rezension: Uwe Skrzypczak. Abenteuer Safari-Fotografie

Abenteuer Safari-Fotografie Book Cover Abenteuer Safari-Fotografie
Uwe Skrzypczak
Wildlife
demipress Verlag
15. September 2016
Softcover
392

.

Kommt mit auf Safari!

Gespannt wartete ich auf dieses Buch – schließlich soll es mich vorbereiten auf eine Fotosafari, die ich selbst plane. Und das kann ich sagen: Ich fühle mich gut vorbereitet und bedanke mich für die Vermittlung dieser umfangreichen und wertvollen Insider-Kenntnisse! Ich kann es uneingeschränkt jedem empfehlen, der sich mit dem Gedanken trägt, auf Safari zu gehen!

392 Seiten geballtes Wissen vermittelt uns der Autor Uwe Skrzypczak, unterstützt durch Gastbeiträge. Das Buch ist gebunden und im handlichen Format 21,1 x 2,3 x 21,5 cm.

Ich muss sagen, ich war geflasht von der Bilddichte und Wissensvermittlung. An einer Stelle im Buch stellt der Autor selbst fest, dass er überrascht war, welche Masse an Bildmaterial er im Laufe der Zeit angesammelt hat. Sehr gut nachvollziehbar ist für mich, wie schwierig die Bildauswahl sein muss. Eindrücklich vermittelt uns Uwe Skrzypczak, dass diese Fotos jedoch nicht mal eben so entstanden sind, sondern insbesondere die Aufnahmen im Nahbereich großer Erfahrung bedürfen und die im Buch enthaltene Bilderflut über viele Jahre angesammelt wurde.

Für mich ist sehr gut erkennbar, dass sich Skrzypczak nicht nur als Fotograf und Autor, sondern in erster Linie als Naturschützer versteht. So gibt er in diesem Buch immer wieder Hinweise über das richtige Verhalten im Busch und weist auch auf die von vielen Touristen unterschätzen Gefahren im Umgang mit Wildtieren hin.

Mich als Fotografin begeistern natürlich die vielen Details zu den einzelnen Fotos, die mir neue Anregungen für die eigene Fotopraxis geben. Interessant finde ich zum Beispiel den doppelseitigen Abbildungsvergleich von langen Teleobjektiven bei Porträts im Nahbereich oder auch die Panoramamontage einer Gnuherde, die den Mara River durchquert.

Die Gliederung

Und nun zur Gliederung des Buches: Neben der Einteilung in 7 Kapitel hat der Autor eine thematische Gliederung vorgenommen, die auch über farblich gekennzeichnete Reiter am jeweils rechten Rand jeder Doppelseite schnell zu finden sind Diese beinhalten jeweils den Buchstaben der übergeordneten Gliederung und die Nummer des Kapitels (Bsp.: A2)

Gliederungspunkt A: Planung, Technik & Know-how

Kapitel 1: Planung und Ausrüstung
Wissenswertes zu Gesundheitsvorsorge, Wahl des richtigen Reisezeitpunkts, Vorstellung verschiedener Unterkünfte.
Vorstellung geeigneter Kameras und Objektive – insbesondere natürlich Teleobjektive -, Zubehör, Stative, Blitz, Laptop, Speichermedien, Fotorucksack und vieles mehr

Kapitel 2: Fotografisches Grundwissen
Belichtung, Blende, ISO, Lichtwert, Kameragrundeinstellungen (Motivauswahl, Autofokus usw.). Vergleich Datenformate Raw & JPG
Ergänzend dazu gibt es wunderbare graphische Darstellungen einer Verschlusszeitentabelle sowie einer Schärfentiefentabelle

Kapitel 3: Aufnahmetechnik & Bildgestaltung
Hier gibt es viele praktische Darstellungen zum Thema Belichtung – Histogramm, Kontrastumfang und Dynamik sowie zu Bildgestaltung und Perspektive

Gliederungspunkt B: Praxis – Großwild vor der Kamera

Kapitel 4: Etwas Foto-Zoologie
Afrika ist kein Zoo! Wildtierverhalten und Gefahren

Kapitel 5: Licht & Kontrast
Licht und Kontrast – Das besondere Licht Afrikas zu verschiedenen Tageszeiten, Regen- und Trockenzeit.

Kapitel 6: Action & Motivation
Kämpfe, Mitzieher, Tierkinder – Bilder fürs Herz, Porträts, Dokumentation und Reportage – spannend der Gastbeitrag von Julia Merlot

Gliederungspunkt C: Reiseziele und Routenvorschläge

Kapitel 7: Reiseziele & Routenvorschläge
Safari Hotspots in Afrika – mit Gastbeiträgen von Winfried Wisniewski und Norbert Schuster

Gliederungspunkt D: Schnell zum perfekten Bild

Kapitel 8: Schnell zum perfekten Bild
Bildverarbeitung und Vermarktung – enthält auch praktische Hinweise zur Bildbearbeitung und Workflow

Ab Seite 388 gibt es zusätzlich eine Kurzbeschreibung der einzelnen Kapitel.

Fazit

Uwe Skrzypczak vermittelt mir in seinem Buch, wie besonders das Leben in Afrika ist. Er selbst beschreibt es im Vorwort so wunderbar: „Nur dort, dort bist du wirklich frei. Dein Leben und dein Verhalten passen sich den kleineren und größeren Gefahren in der Wildnis immer mehr an und ohne dass du es jemals wolltest oder es dir auch nur ansatzweise vorstellen konntest, hast du dort auf einmal ein völlig anderes Leben angenommen.“

Ja, ich verspüre das Herzblut, mit dem dieses Buch geschrieben ist, die Leidenschaft des Autors ist sichtbar in den traumhaften Fotos und umfangreichen Wissensvermittlung! Wer weiß, vielleicht komme ich einmal mit auf Safari, Herr Skrzypczak!

Drei Wünsche habe ich trotzdem für die nächste Auflage – diese sind sicher Geschmackssache, aber vielleicht können die Macher dieses Buches sie nachvollziehen:

  1. Bitte geben Sie diesem schönen Buch einen festen Karton-Einband. Das hat es sich verdient!
  2. Ein größeres Format würde die tollen Fotos noch besser wirken und das Buch zu einem Schmuckstück im Buchregal werden lassen.
  3. Weniger Farbe ist mehr! Für meinen Geschmack ist zu viel Farbe im Buch. So wechseln immer wieder die Farben insbesondere der Untergründe für die Schrift. Dies hat sicher auch mit der Gliederung des Buches zu tun und ist unabänderlich überall dort, wo die Schrift auf einem Foto ist. Ich meine hier insbesondere die dunkelblauen, schwarzen, hellblauen und die verschiedenen grünen Hintergründe, die in schneller Reihenfolge wechseln. Gut vorstellen kann ich mir hier einen einheitlich hellen Untergrund. Ich glaube, dass das Buch dadurch weniger unruhig und insgesamt wertiger erscheinen würde.

Die Daten

Uwe Skrzypczak. Abenteuer Safari-Fotografie erschien am 15. September 2016 im demipress Verlag. 392 Seiten, gebunden, 21,1 x 2,3 x 21,5 cm.
ISBN: 978-3981820805
Preis: 39,95 Euro (Buch)

Rezension: Iris Schneider

Unsere Bewertung:

 

Abenteuer Safari-Fotografie


New From: EUR 39,95 In Stock
Used from: EUR 32,94 In Stock

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen

Letzte Artikel von Anja Hoenen (Alle anzeigen)