TV-Tipp: Zum Greifen nah – Wilden Tieren auf der Spur

29.03.2017 / 15:00 / 60 min / NDR
Zum Greifen nah - Wilden Tieren auf der Spur 
Ein Film von Ralf Bartels

Mit Günter Spillner auf Fotopirsch in Norddeutschland

TV-Tipp: Zum Greifen nah - Wilden Tieren auf der Spur mit Günter Spillner
Falkner Dietmar Damm mit seinem Adler. © NDR

Günter Spillner ist Jäger. Allerdings sind die Zeiten, in denen er mit der Flinte im Revier unterwegs war, vorbei. Heute pirscht er sich mit der Fotokamera an das Wild heran. Seine Erfahrungen als Jäger kommen ihm dabei zugute.

Seine Fotosafaris führen den Wildtierfotografen Spillner in die schönsten Reviere Norddeutschlands, so auch auf die Insel Helgoland: Nirgendwo sonst kommt man Robben und Seehunden so nah wie hier.

Dort trifft er auch Rolf Blädel. Er ist der „Seehundjäger“ von Helgoland; doch sein Gewehr hat er schon lange nicht mehr benutzt. Im Gegenteil: Blädel schützt die Seehunde vor den Menschen und umgekehrt. Vor allem im Winter, wenn die Kegelrobben ihren Nachwuchs am Strand zur Welt bringen, ist er im Dauereinsatz. Denn jedes Jungtier muss markiert werden. In dieser Zeit ist er täglich bei ihnen vor Ort. Mit seiner Hilfe gelingen dem Wildtierfotografen Spillner eindrucksvolle Fotos.

Günter Spillner geht mit einem weiteren Jäger auf die Pirsch: Dietmar Damm ist Falkner. Im Erlebniswald Trappenkamp in Schleswig-Holstein begeistert er im Sommer die Besucher mit seinen Greifvogel-Flugschauen. Im Winter aber geht Damm seiner wahren Leidenschaft nach: der Jagd mit den Greifvögeln. Für ihn ist es das Größte, seinen jungen Steinadler bei der Jagd zu führen. Für Günter Spillner ist das die Chance, spektakuläre Aufnahmen in freier Natur zu machen.

Text mit freundlicher Genehmigung des NDR.