Rezension: Thomas Kaiser. Der Start in die Naturfotografie

Der Start in die Naturfotografie. Landschaft, Tiere und Pflanzen gekonnt in Szene setzen. Book Cover Der Start in die Naturfotografie. Landschaft, Tiere und Pflanzen gekonnt in Szene setzen.
Thomas Kaiser
Naturfotografie
Humboldt Verlag
9. Januar 2017
Softcover
192

.

Kompakte Aufbereitung der Thematik

Thomas Kaiser ist begeisterter Naturfotograf und Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT). Im vorliegenden Buch will er seine Erfahrungen sowie viele Tipps und Tricks besonders den in Naturfotografie noch nicht so bewanderten Lesern vermitteln.

Zunächst werden die technischen und fotografischen Grundlagen wie Ausrüstung, Schärfe, Bildgestaltung, Fokussierung und Bildbearbeitung behandelt. Thomas Kaiser streift dabei nur die wesentlichen und unvermeidlichen Grundlagen. Er erklärt das Was. Das Warum, also was dahinter steckt, überspringt er. Gleiches auch beim Equipment. Hier gibt es nur Allgemeines und keine Produktempfehlungen.

Hartgesottene Kritiker mögen darüber die Nase rümpfen. Ich halte das Konzept für zweckmäßig: Anfänger wollen Fotografieren. Theorie ist dabei ein notwendiges Übel. Wer mehr wissen will, kauft sich eh ein Grundlagenlehrbuch. Und wer fortgeschritten ist, der hat sowieso ein solches Lehrbuch schon zu Hause. Wer sich ein Stativ zulegen will, schaut sich im Internet um oder lässt sich im Fachhandel gut beraten.

Also anstatt sich an Themen, die nicht im Fokus des Interesses stehen, aufzureiben, konzentriert sich Thomas Kaiser auf das, was notwendig ist. Insgesamt betrachtet, ist dieser Teil des Buches sehr kompakt und schlank gehalten. … und vielleicht gerade deswegen besonders für Anfänger geeignet.

Der Schwerpunkt dieses Buches liegt beim zweiten Teil. Hier erklärt Thomas Kaiser anhand von rund 70 Fallbeispielen die Makro-, Landschafts- und Tierfotografie auf ihre praktische Art und Weise.

Alle Beispiele haben die gleiche Struktur und gliedern sich in „Checkliste“ (= Equipment), Vorbereitung und Umsetzung sowie Beispielfoto, das als Ausgangspunkt der weiteren Ausführung dient und vom Autor stammt.

Wie bei einem „richtigen“ Workshop steckt auch Thomas Kaiser den Rahmen ab, gibt Hinweise und regt zum Nachmachen an. Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind diese Workshops nicht.

Eingestreut in die vielen Workshops sind eine Vielzahl von Tricks und Tipps (z.B. Anlocken von Eisvögeln), auf die ich zum Beispiel nie im Leben gekommen wäre, hätte der Autor nicht „aus dem Nähkästchen geplaudert“ und so seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz geteilt.

Beim ersten Durchlesen (um sich umfassend in die Materie einarbeiten) fand ich die immer wiederkehrende Struktur der Workshops etwas trocken. Aber als es jetzt zum ersten Mal nach draußen ging, um das neue Wissen auch in der Praxis umzusetzen, konnte ich leicht und gezielt noch einmal vorbereiten, damit vor Ort nichts schief läuft.

Fazit

Aus den vorgenannten Gründen erhält das Buch von mir in den Kategorien

  1. Inhalt: 5 Sterne
  2. Lesbarkeit: 5 Sterne
  3. Grafiken / Bilder: 5 Sterne
  4. Kaufempfehlung : 5 Sterne
  5. Allgemeiner Eindruck: 5 Sterne

Insgesamt ergibt dies 5 Sterne.

Die Daten

Thomas Kaiser. Der Start in die Naturfotografie. Landschaft, Tiere und Pflanzen gekonnt in Szene setzen erschien am 9. Januar 2017 im humboldt Verlag. 192 Seiten, ca. 120 Fotos 14,5 x 21,5 cm, Softcover.  Auch als E-Book erhältlich.
ISBN: 978-3-86910-359-4
Preis: 26,99 Euro [D] | 27,80 Euro [A] | E-Book 25,99 Euro
Hier geht es zur Leseprobe

Rezension: Holger Pfromm

Unsere Bewertung:

 

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen