Rezension: Heiko Schmidt. Hochzeitsfotografie

Hochzeitsfotografie: Mit kreativen Blitztechniken zu außergewöhnlichen Fotos Book Cover Hochzeitsfotografie: Mit kreativen Blitztechniken zu außergewöhnlichen Fotos
Edition ProfiFoto
Heiko Schmidt
Hochzeitsfotografie
mitp Verlag
31. August 2017
Softcover
208

.

„Hochzeitsfotografie“ ist eine Empfehlung

Heiko Schmidt ist Hochzeitsfotograf. Zusammen mit seiner Frau Cati betreibt er die Mann & Frau Schmidt Studios in Hamburg. Sein Credo ist auf seiner Website nachzulesen (Zitat): „Es geht nicht darum euch zu erinnern, was passiert ist, sondern euch zu erinnern, wie ihr euch gefühlt habt. Wir sind nicht der klassische Hochzeitsfotograf – wir haben unsere eigene Art zu sehen. Unsere Fotografie konzentriert sich auf das Wesentliche, das, was euch und euren Tag besonders macht. Wir fangen die Momente ein, die alles verraten.“ Soviel vorweg: die Schmidts werden ihrem Anspruch gerecht. Die Fotos auf der Website und im Buch sind weit entfernt von klassischer Hochzeitsfotografie und sie sind sehr gut.

Das Buch

„Hochzeitsfotografie“ ist ein handliches, weiches Schmökerbuch, mit stabilem Doppelumschlag und fester Bindung. Layout und Typographie sind hervorragend. Die Abbildungen erscheinen brilliant auf dem gewählten Papier und haben genügend Raum, um Wirkung zu erzeugen. Auf falzübergreifende Bildformate wird glücklicherweise verzichtet. Aufmachung und Herstellung entsprechen dem selbstgewählten Anspruch des mitp-Verlags, mit der Edition PROFI-Foto eine Fachbuchreihe „made for professionals“ aufzulegen.

Der Inhalt

Schon bei der ersten Kontaktaufnahme im Buchladen oder Online-Shop ist Vorsicht geboten: wer einen Ratgeber zur Hochzeitsfotografie sucht, sollte sich den Untertitel genau anschauen. Dieses Buch ist spezialisiert auf einen Teilaspekt des Genres: Blitzlichtaufnahmen. Zwar werden alle relevanten Bereiche einer Hochzeit abgehandelt, aber immer unter dem Aspekt der richtigen Blitztechnik. Wer sich dessen bewusst ist und neben dem Ablichten lebensbundbejahender Paare etwas über die Königsdisziplin der Beleuchtungstechnik lernen möchte, ist allerdings goldrichtig.

Die Kapitel des Buches sind:

  1. Quo vadis – der Wandel in der Hochzeitsfotografie
  2. Warum blitzen?
  3. Die Ausrüstung
  4. Grundlagen der Blitzfotografie
  5. Bedienung der Kamera
  6. Blitztechniken
  7. Der Tag der Hochzeit
  8. Und zum Schluss

Heiko Schmidt bemüht gleich das erste Kapitel, um auf die Intention des Buches und seiner Arbeit einzugehen.

Wir erfahren, dass Hochzeitsfotografen früher eher in der Kreisklasse der Fotografensparte angesiedelt waren.

Schmierige Typen, die immer ungelegen auf einen Sprung vorbeikamen, um das Paar im Grünen abzulichten. Möglichst preiswert und möglichst fix.

Laut Schmidt hat sich das inzwischen sehr gewandelt und die Hochzeitsfotografie ist inzwischen auf dem Weg zur eigenen Kunstform.

Für Fotografen bedeute dies vor allem eines: Entwicklung und Perfektionierung eines eigenen, unverwechselbaren Stils, um sich aus der immer größer werdenden Schar der Hochzeitsfotografen hervorzutun.

Die Schmidts tun dies – wie bereits erwähnt – durch die Abkehr von klassischen Motiven hin zu emotionalen, unkonventionellen Aufnahmen und – und damit wieder zurück zum Buch – durch ihre Kompetenz in Sachen Lichtführung.

Die weiteren Kapitel des Buches sind schlüssig aufeinander aufgebaut und behandeln technische Aspekte genauso wie die Planung eines Shootings. Alle Kapitel sind reich bebildert, jedes Bild ist um kurze Texte und Aufnahmedaten ergänzt, bei denen vor allem auf Beleuchtung und Blitzsteuerung hingewiesen wird.

Der Buchtext ist verständlich geschrieben, die Sprache locker und entspannt, man duzt sich zwischen Autor und Leser. Heiko Schmidt kommt rüber als der kompetente Kumpel, der mal kurz ein paar Tipps geben möchte – was durchaus als angenehm empfunden wird. Ein Besuch auf seiner gut gemachten Website verstärkt den Eindruck, dass hier einer unterwegs ist, der weiß was er kann und der dieses Wissen gerne mit anderen teilt.

Er ist sich auch nicht zu schade dafür, in seinem Buch Beispiele anderer Fotografen abzulichten. Sechs seiner Vorbilder – von ihm Rockstars genannt – dürfen sich zu ausgewählten Themen mit Foto und kurzem Text präsentieren. Und jedes dieser Fotos ist klasse.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

  • Für Leute, die über das Blitzen lernen möchten – sogar noch vor lernbereiten Hochzeitsfotografen
  • Für (angehende) Hochzeitsfotografen
  • Für People- und Gruppenfotografen, egal bei welcher Gelegenheit
  • Für Freunde gut gemachter Fotobücher, die Inspiration suchen

Fazit

„Hochzeitsfotografie“ ist eine Empfehlung. Gerade in den heutigen Bilderflutzeiten, in denen bei allen Gelegenheiten – auch auf Hochzeiten – tausende Smartphones auf Dauerfeuer stehen, tut es gut zu sehen, dass durch sorgfältige Planung und Kenntnis der Materie immer noch Fotos entstehen können, die eben nicht jeder aus der Hüfte mit seinem Telefon macht. Durch den Wandel in der Motivwahl ist Hochzeitsfotografie inzwischen ein Mix aus People-, Street- und Action-Fotografie und weitaus breiter aufgestellt als früher. Dies zu dokumentieren und wertvolle Tipps für alle Genres zu liefern ist das Verdienst dieses Buches.

Die Daten

Heiko Schmidt. Hochzeitsfotografie: Mit kreativen Blitztechniken zu außergewöhnlichen Fotos erschien am 31. August 2017 im mitp-Verlag. 1. Auflage 2017, 208 Seiten, in Farbe, 22,2 x 1,5 x 22,5 cm
ISBN:  978-3958456198
Preis: 29,99 € [Buch] | 25,99 € [E-Book]

Leseprobe und Inhaltsverzeichnis

Rezension: Gerhard Reininger

Unsere Bewertung:

5 Sterne

image_pdfimage_print

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen
Summary
Review Date
Reviewed Item
Heiko Schmidt. Hochzeitsfotografie, mitp Verlag
Author Rating
51star1star1star1star1star