Karin Székessy. Fotografien 1957 -2017

Erste Retrospektive der großen Fotografin in der Schweiz

Hundertwasser 1963 © Karin Székessy

Karin Székessy, geboren 1938 in Essen, zählt zu den führenden Fotokünstlerinnen Deutschlands. Sie ist in der Kunstszene für ihre magischen Lichtbilder bekannt, ebenso aber für die Zusammenarbeit mit ihrem 2010 verstorbenen Mann, dem Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer Paul Wunderlich, der viele seiner Werke nach Motiven ihrer Fotos gestaltete. Neben den Porträts, Landschaften und Stillleben sind es Karin Székessys Aktfotografien, mit denen sie international berühmt wurde und die heute als Klassiker der Aktfotografie in allen großen Sammlungen vertreten sind.

Die Photobastei zeigt erstmals in der Schweiz einen retrospektiven Querschnitt durch Karin Székessys fotografisches Werk: Menschenbilder, Landschaften, Künstlerporträts, Stillleben, Akte. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Januar 2018 zu sehen.

Jonathan Meese 2012 © Karin Székessy

Karin Székessy zählt zu den wichtigsten europäischen Fotografinnen seit den 1960er Jahren. In diesem Zeitraum widmete sie sich vor allem der Kunst der Aktfotografie. Ihre Bilder verkörpern Ästhetik, Grazie und sind poetisch inszeniert. Ihre Werke thematisieren die Vergänglichkeit der Schönheit.

Leo Fritz und Renate Gruger 1979 © Karin Székessy

In enger Zusammenarbeit mit ihrem Mann, dem Grafiker und Bildhauer Paul Wunderlich, schaffte sie es ihren unverwechselbaren fotografischen Stil zu entwickeln, während er sich bei vielen seiner Werke, durch ihre Fotomotive inspirieren ließ.

Beider Oeuvre wandelte dabei – auch wegen ihrer Perfektion – immer ein bisschen auf dem schmalen Grat zwischen erotischer unterlegter Phantastik und luxuriösem Kitsch.

Und doch stehen sie vor allem für eine Vorstellung kultivierter kosmopolitischer Eleganz in der bundesrepublikanischen Kunstwelt der 60er und 70er, zu deren Stars die Fotografin und der Maler zählten.

Daneben nahm Karin Székessy aber auch zahlreiche Künstlerporträts auf, fotografierte Beiträge für renommierte Zeitschriften und hunderte von Buchcovern.

Zwischen 1960 und 1966 arbeitete die studierte Fotografin als Reportagefotografin und danach unterrichtete sie Modefotografie an einer Werkkunstschule.

In der Photobastei ist nun ein repräsentativer Querschnitt ihrer Arbeiten zu sehen. An den aktuellen Bildern, Landschaften, Stillleben, Porträts, Akten, die Karin Székessy dort zeigt, besticht ihre Ruhe, eine leise Melancholie, eine Entrücktheit und manchmal sogar zarte Sprödigkeit, die mit ihren Licht- und Schattenspielen und ihrer eigenwilligen Atmosphäre zum Träumen verführen.

Über Karin Székessy

Piazza del Popolo, Rom 1966 © Karin Székessy

Inspiriert von Henri Cartier-Bresson, beginnt sie in den frühen 1950er Jahren mit ersten dokumentarischen Versuchen bevor sie zwischen 1957 und 1959 am Institut für Bildjournalismus in München studiert und anschließend als Reportagefotografin bei der Zeitschrift „Kristall“ tätig ist.

Während dieser Zeit in den 1960er Jahren ist sie auch Mitglied der „Werkgruppe Zeitgenossen“, bevor sie 1967 bis 1969 einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Hamburg auf dem Fachgebiet Modefotografie übernimmt.

In enger Zusammenarbeit mit ihrem Mann, dem Künstler Paul Wunderlich, entstehen bis zu dessen Tod im Jahr 2010 zahlreiche Arbeiten, die von einer intensiven, wechselseitig inspirierten Bildwelt zeugen und heute zu Klassikern des Genres zählen.

Neben Hunderten von Buchcovern für Ullsteins „Gelbe Reihe“ sowie Künstlerporträts von Joseph Beuys bis Neo Rauch ist es vor allem die Aktfotografie, mit der sich Karin Székessy einen Namen macht in der bundesdeutschen Kunstwelt der 1960er bis 1990er Jahre.

Beeinflusst von den Surrealisten entwickelt sie dabei eine ganz eigene, äußerst atmosphärisch geprägte Bildsprache, bei der die Fotografie nicht Abbild, sondern „Annäherung an ein Geheimnis“ (Fritz J. Raddatz) ist.

Photobastei
Sihlquai 125, CH-8005 Zürich
Tel +41 44 240 22 00
[email protected]

Ausstellungsdauer: bis 14. Januar 2018
Öffnungszeiten: Mi bis Sa 12-21 Uhr, So 12-18 Uhr
Eintritt: 12 CHF, ermäßigt 8 CHF

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von Photobastei

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Karin Székessy: Dialoge


Neu ab: EUR 40,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 19,90 Auf Lager

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen