PACertified: Langzeitbelichtung bei Nacht inkl. Lost Place

Am 25. November 2017 mit Olav Brehmer

Im Landschaftspark Duisburg-Nord verbinden sich auf einer rund 180 Hektar großen Fläche Industriekultur, Natur und ein faszinierendes, nächtliches Lichtspektakel zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft. Genau diese nachts so spektakulär beleuchtete Kulisse soll im Rahmen dieses Fotoworkshops zur Langzeitbelichtung bei Nacht gekonnt in Szene gesetzt werden und Fotos erzeugen, die über den normalen Schnappschuss hinaus gehen.

Bei einer Einführung in die Theorie der Langzeitbelichtung bei Nacht erfährst du alles, was du zum Erstellen technisch korrekter Aufnahmen wissen musst. Anschließend geht es dann an die praktische Umsetzung des gerade Erlernten, denn durch die faszinierende Beleuchtung des Parks bieten sich dann ganz besonders schöne fotografische Möglichkeiten, die fantastischen Lichtinstallation vor toller Kulisse im Rahmen dieser Fotoexkursion erproben.

Auch einen sonst der Öffentlichkeit nicht zugängliche Bereich wirst du im Rahmen der Tour besuchen. Dabei geht es dann nicht mehr „nur“ um korrekte Belichtung und das Erzielen des gewünschten Bildergebnisses, sondern auch um Fragen der Bildgestaltung.

Olav Brehmer, der stets an deiner Seite sein wird, beantwortet dir gerne jede Frage rund um die Langzeitbelichtung. Auf Wunsch vermittelt er dir auch Theorie und Technik zu Belichtungsreihen. Für eine individuelle Betreuung der Teilnehmer wird neben Olav ein weiterer Fotograf als Assistent diesen Workshop begleiten und für Fragen zu Theorie, Technik und Anwendung zur Verfügung stehen.

Der stark praxisorientierte Foto-Workshop Langzeitbelichtung nutzt die Digitaltechnik, um eigene Aufnahmen sofort visualisieren und besprechen zu können. Du bringst deine eigene Digitalkamera, welche die Möglichkeit der manuellen Belichtung hat, genügend Akkuleistung, Speicherkarten und ggf. ein eigenes Stativ mit.

Für diesen Workshop können leihweise Stative gegen eine Gebühr von 10 Euro zur Verfügung gestellt werden. Solltest du ein Stativ gebrauchen, schreib uns dies bitte in das Feld „Bemerkung“ bei der Ticketbuchung, damit genügend Stative vorhanden sind.

Mindestteilnehmerzahl: 5
Maximale Teilnehmerzahl: 15

Über Olav Brehmer

1969 in Flensburg geboren, führte sein Weg bereits vor etlichen Jahren ins Ruhrgebiet.

Der gelernte Kaufmann entdeckte seine große Liebe zur Fotografie über seine Tätigkeit in der Fotoabteilung eines großen Kaufhauses.

Er entwickelte eine Vorliebe für die People- und Industriefotografie, aber auch für die Weitergabe seiner Begeisterung und seines Fachwissens.

Sein lockerer, praxisbetonter Stil macht ihn seit 1999 zu einem geschätzten Kursleiter an der VHS und seit er im Revier-Fotostudio noch mehr Möglichkeiten hat seinem Hobby nachzugehen, hat sich sein Schwerpunkt im Laufe der Zeit immer mehr Richtung Coaching / Workshopleitung verschoben.

Zusammengefasst

Referent:    Olav Brehmer
Datum:       Samstag, 25.11.2017
Zeit:        21:00 - ca. 01:00 Uhr
Treffpunkt:  Pförtnerhäuschen am Haupteingang, Landschaftspark Duisburg-
             Nord, Emscherstr. 71, 47137 Duisburg
Preis:       149 Euro

Du benötigst dem Wetter angemessene Kleidung, festes Schuhwerk, Taschenlampe, Stativ, Sucherabdeckung, Kamera mit manuellem Modus, Fernauslöser, genügend Akkuleistung und Speicherkarten.

Hier geht es zur Anmeldung im Shop von Photo+Adventure certified

Hier geht es zur Übersicht des gesamten Programms von Photo + Adventure certified

Unser Buchtipp zum Thema:

Lance Keimig. Nachtfotografie und Lichtmalerei: Langzeitbelichtungen, Astro-Landschaftsfotografie, Bildbearbeitung, Malen und Zeichnen mit Licht erschien im Oktober 2016 im dpunkt.verlag und erhielt alle 5 Sterne in unserer Rezension.
268 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband.
ISBN: 978-3-86490-382-3
Preis: 36,90 Euro (D)

Versandkostenfrei erhältlich in unserem Fotografie-Shop.

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen