Rezension: Julian Eichhoff. Motorräder fotografieren

Motorräder fotografieren. Bikes on Location, im Studio und in Bewegung Book Cover Motorräder fotografieren. Bikes on Location, im Studio und in Bewegung
Julian Eichhoff
Motorradfotografie
dpunkt.verlag
16. Oktober 2017
Hardcover
282

.

Üben, Üben und nochmals Üben

Am Anfang stehen fotografische Grundlagen wie Kamera-Arten, richtige Belichtung sowie Funktion von Blende und Verschlusszeit.

Herzstück des Buches sind 6 Kapitel. Julian Eichhoff zeigt hier wie „Mopeds“ drinnen, draußen, im Studio, beim Fahren, bei Tag, bei Nacht, bei einem gezielten Shooting oder auf der Reise sowie mit oder ohne BikerIn fotografiert werden können.

Auch Verwaltung, Bearbeitung und Archivierung von Bildern sowie Fotorecht werden behandelt.

Das Buch richtet sich an

  • Motorradfahrer ohne Kamera-Erfahrung, die nun schöne Bilder von „Mopeds“ machen möchten und
  • erfahrene Fotografen, die sich diesem Sujet erarbeiten wollen

Der Inhalt

Um beiden Zielgruppen gerecht zu werden, hievt Eichhoff die Unerfahrenen auf ein gutes fachliches Niveau. Alles wird anfängergerecht erklärt. An mancher Stelle finde ich Eichhoffs Ausführungen zu kompakt. Das eine oder andere Thema hätte man noch ausführlicher darstellen können. Gut – das vorliegende Buch ist kein Grundlehrbuch für Fotografie, da ist die thematische Straffung gerechtfertigt. Und auch „Neulinge“ kommen mit diesem Buch sicher sehr gut zurecht und können dann auch gute Bilder machen. Wer aber richtig in die Fotografie einsteigen will, sollte sich darüber hinaus Grundlagenliteratur für weiteres Hintergrund- / Detailwissen besorgen. Fortgeschrittene Fotografen hingegen können diese Basics bequem überspringen.

Kernstück des Buches ist das Abbilden von Motorrädern. Mir fällt keine einzige Variante ein, die hier nicht dargestellt wird. Jede Variante hat ein Beispielbild und wird detailliert und gut nachvollziehbar erläutert. Komplexere Aufnahmesituationen werden zusätzlich mit Making-Of-Bildern anschaulich erklärt.

Ein Fotografieren nach Rezept liegt hier nicht vor. So manches Sujet muss man sich durch Ausprobieren erarbeiten, wie man an meinen Bildern sieht:

Üben….

Foto: Holger Pfromm

… und Üben ….

Foto: Holger Pfromm

Das eine klappt auf Anhieb besser als das andere …

Foto: Holger Pfromm

Der Mehrwert für fortgeschrittene Fotografen liegt natürlich darin, dass Julian Eichhoff eine Vielzahl von Anregungen und Tipps gibt. Man kommt mit diesem Buch einfach schneller zum Ziel, weil mühseliges Recherchieren und Ausprobieren entfällt.

Fazit

Ungeübte kommen hier schnell zu guten Ergebnissen. Fortgeschrittene bekommen sehr viele Anregungen für das eigene Shooting.

Das Buch erhält von mir von jeweils fünf zu vergebenen Sternen in den Kategorien

  • Inhalt: 4 von 5 Sternen
  • Lesbarkeit: 5 von 5 Sternen
  • Grafiken: 5 von 5 Sternen
  • Allgemeiner Eindruck: 4 von 5 Sternen
  • Kaufempfehlung: 5 von 5 Sternen

Das ergibt gesamt die Bestnote von 5 Sternen.

Die Daten

Julian Eichhoff. Motorräder fotografieren. Bikes on Location, im Studio und in Bewegung erschien am 16. Oktober 2017 im dpunkt.verlag. 282 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband, 20,7 x 2,5 x 25,4 cm. Auch als E-Book erhältlich.
ISBN: 978-3-86490-506-3
Preis: 32,90 Euro (Buch) | 25,99 (E-Book)

Rezension: Holger Pfromm

Leseproben

Unsere Bewertung:

Weitere Informationen:

Motorräder fotografieren: Bikes on Location, im Studio und in Bewegung (Gebundene Ausgabe)


New From: EUR 32,90 EUR In Stock
Used from: EUR 32,90 In Stock

Summary
Review Date
Reviewed Item
Julian Eichhoff. Motorräder fotografieren, dpunkt.verlag
Author Rating
51star1star1star1star1star
Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen