Norbert Rosing. Im Reich der Eisbären

Eröffnung am 09. April 2018, 11 Uhr

Von Polarlichtern, atmosphärischen Eislandschaften und den tierischen Bewohnern der kanadischen und grönländischen Arktis berichten die Bilder von Naturfotograf Norbert Rosing. Das arktische Thema ist bereits seit den 80er Jahren sein Hobby, seine Leidenschaft und sein Leben.

Sein wohl bekanntestes Foto, der hockende Polarbär auf der Eisfläche, in sich ruhend, sowie 32 weitere großformatige Arbeiten werden vom 09. April bis Ende Mai 2018 im Spiegelsaal des Darwineums im Rostocker Zoo präsentiert.

Die Eröffnung der Ausstellung beginnt um 11:00 Uhr gemeinsam mit dem Fotografen Norbert Rosing. Neben seiner Tätigkeit als Fotograf engagiert er sich für Polar Bears International (PBI), der internationalen Artenschutzorganisation zum Schutz von Eisbären und ihres Lebensraums. So ist es eine besondere Ehre, dass internationale Eisbären-Experten von PBI an der Vernissage teilnehmen. Sie werden für einen Tag nach Rostock kommen, um die Zusammenarbeit zwischen PBI und dem Zoo für den Schutz der „Weißen Riesen“ zu besiegeln.

Am 09. April um 17:00 Uhr findet im Kinosaal des Darwineums außerdem ein Multimedia-Vortrag mit Norbert Rosing statt. Der Fotograf ist bekannt für seine Multivisions-Shows und präsentiert in etwa 90 Minuten seine Bilder und berichtet von den unzähligen Reisen in die Arktis. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine fotografische Reise von und mit Norbert Rosing! Der Eintritt ist für Jahreskarten-Inhaber frei, für alle anderen Zoo-Besucher gilt die Abendkarte (Erwachsene 10 €, Kinder 8 €).

Besucherinformationen

Zoo Rostock
Barnstorfer Ring 1, D-18059 Rostock
Tel +49 (0)381 2082-0

Ausstellungsdauer: bis Ende Mai 2018
Öffnungszeiten: März bis April 9-17 Uhr, Mai bis August 9-18 Uhr
Eintritt in den Zoo: Tageskarte 16 €, ermäßigt 13 €, 4-16 Jahre 9,50 €, bis 4 Jahre frei

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von Zoo Rostock.

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)