TV-Tipp: Expedition Sternenhimmel Folgen 3 und 4

14.08.2018 / 20:15 / 45 min / phoenix
Dem Universum ganz nah - Chile
14.08.2018 / 21:00 / 45 min / phoenix 
Zur Sonnenfinsternis nach Indonesien
aus der Reihe "Expedition Sternenhimmel"
Dokumentationsreihe, Deutschland, 2017, ZDF

Babak Tafreshi in Chile / Gernot Meiser in Indonesien

Die Milchstraße am sternenübersäten Nachthimmel. © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler

Der iranische Astrofotograf Babak Tafreshi hat sich auf den Weg in die Atacama-Wüste in den Norden Chiles gemacht. Diese Wüste gilt als die trockenste der Erde außerhalb der Polarregionen. Sie ist der beste Ort der Welt, um den Sternenhimmel der Südhalbkugel zu beobachten.

Babak Tafreshis Aufnahmen zeigen die Milchstraße auf eine atemberaubende Weise, aber auch der Mond und die Sterne scheinen in seinen Bildern elegant übers Himmelszelt zu tanzen. Mithilfe von Zeitrafferaufnahmen setzt er die Gestirne über einzigartigen Nachtlandschaften in Szene. Seine Bilder schaffen einen magischen Dialog zwischen Himmel und Erde.

Teleskope der Europäischen Südsternwarte in La Silla. © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler

Gernot Meiser, der „Schattenjäger“, reist mit seiner Partnerin sogenannten Finsternissen hinterher – sie fahren überall dort hin, wo der Mondschatten die Erde streift. Von Kolumbien über Afrika bis nach Sibirien. Dieses Mal führt die Reise nach Indonesien, wo genau das passieren soll, was schon vor Jahrhunderten die Menschen erschreckte und als denkwürdiges Zeichen des Himmels gedeutet wurde: eine totale Sonnenfinsternis.

Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung von phoenix.

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen

Letzte Artikel von Anja Hoenen (Alle anzeigen)