Rezension: Kyra & Christian Sänger. Fotografieren für Einsteiger

.

Punktlandung für die Zielgruppe der Einsteiger

Rund 200 Seiten in einem quasi quadratischen Format mit einem 50/50 Verhältnis von Text und Bildern – zum Preis von derzeit 16,90 Euro. Das ist ein ausgesprochen attraktives Angebot und wäre ein Volltreffer, wenn der Inhalt hält, was der Untertitel auf dem Einband verspricht: „Alles zu Technik und Praxis. Einfach richtig gut fotografieren!“

Zunächst mal gefällt mir die Aufmachung: außen Hardcover, innen angenehm griffiges, kaschiertes Papier – der Druck gibt die Farben knackig wieder, es macht Spaß durch das Buch zu blättern und von Kapitel zu Kapitel zu springen.

Davon gibt es insgesamt sieben:

  • Die Kamera verstehen
  • Objektive einsetzen
  • Richtig belichten
  • Schärfe und Unschärfe gekonnt anwenden
  • Perfekt blitzen
  • Richtig gut fotografieren
  • Bilder nachbearbeiten

und in jedem der Kapitel gibt es die thematischen Untergruppen Wissen, Praxis und Projekt. Das ist interessant und nachvollziehbar gemacht.

Rezension: Kyra & Christian Sänger. Fotografieren für Einsteiger
Bild: © Vierfarben

Im Bereich „Wissen“ werden zum Beispiel die verschiedenen Objektivtypen / Brennweiten erklärt, im Bereich „Praxis“ wird gezeigt, wie ein Weitwinkel-, Standard- oder Teleobjekiv typischerweise verwendet wird und den Bildeindruck prägt, und im Bereich „Projekt“ wird dann ein Portrait aufgenommen – inklusive Erklärung zum verwendeten Objektiv und Blendeneinstellung. Didaktisch durchaus sinnvoll und nachvollziehbar.

Rezension: Kyra & Christian Sänger. Fotografieren für Einsteiger
Bild: © Vierfarben

Natürlich kann man nicht erwarten, auf z.B. 21 Seiten die perfekte Beherrschung der Blitztechnik zu erlernen, aber es wird auf die Standard-Anwendungen eingegangen (Räume aufhellen, Gegenlicht aufblitzen, Portraitlicht) und anhand von typischem Amateur-Material (Aufsteckblitze mittlerer Kategorie, Digitalkameras und Menues verschiedener Hersteller) das Grundwissen vermittelt. Am Ende steht hier das Projekt „Event-Blitzen“ und das entspricht wohl auch dem Wunsch der meisten Anfänger, denn der erste Blitz wird meist für eine anstehende Hochzeit oder Vereinsfeier gekauft.

Ähnlich klar sind die Prioritäten beim Thema Bildbearbeitung: unter Verwendung von PSE werden Aufnahmen begradigt, Farben und Kontraste bearbeitet, in S/W konvertiert und nachgeschärft. Damit sind – wenn man bei der Aufnahme keinen großen Bock geschossen hat – 99% der anfallenden EBV-Aufgaben erklärt und erledigt. Tiefer muss ein Anfänger nicht in das Thema eingeführt werden.

Rezension: Kyra & Christian Sänger. Fotografieren für Einsteiger
Bild: © Vierfarben

Fazit

Punktlandung; mir fällt unter Berücksichtigung der Zielgruppe keine Kritik ein. Die Texte sind verständlich, die Bilder illustrieren das Geschriebene anhand von aktuellem Fotomaterial, die Gliederung nach Wissen, Praxis und Projekt gefällt mir persönlich sehr gut. Wer seine erste Kamera kauft oder eine Kamera verschenkt, sollte die 16,90€ unbedingt drauflegen und sich von „Fotografieren für Einsteiger“ begleiten und inspirieren lassen. Alle 5 Sterne.

Die Daten

Kyra & Christian Sänger. Fotografieren für Einsteiger erschien am 25. Mai 2018 bei Vierfarben im Rheinwerk Verlag. 206 Seiten, gebunden, in stabiler Fadenheftung. Großes Fotobuchformat 19 x 24 cm. Hochwertig in Farbe gedruckt auf matt gestrichenem Bilderdruckpapier (135 g). Attraktives Layout. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen, Vergleichsbildern, Grafiken und leicht erfassbaren Aufnahmeeinstellungen. Mit praktischen Übungen. Auch als E-Book zum Herunterladen im PDF-Format (100 MB) und als Onlinebuch erhältlich.
ISBN: 978-3-8421-0313-9
Preis: 16,90 Euro (Buch) | 14,90 Euro (E-Book) | 21,90 Euro (Buch und E-Book im Bundle)

Hier geht es zur Leseprobe.

Rezension: Stefan Schmitz

Unsere Bewertung:

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)