TV-Tipp: Ara Güler / Anton Corbijn

16.09.2018 / 09:15 / 45 min / SWR
Ara Güler - Ein Photograph und sein Istanbul

16.09.2018 / 10:00 / 45 min / SWR
Anton Corbijn - Most Wanted

Im Rahmen der Kulturmatinée des SWR

TV-Tipp: Ara Güler / Anton Corbijn
Bild: pixabay

Der SWR beschäftigt sich am Sonntag früh gleich mit zwei großartigen Fotografen. Die Filmautoren begleiten Ara Güler durch Istanbul. Direkt im Anschluss erfahren die Zuschauer mehr über den Starfotografen und Regisseur Anton Corbijn, den Reiner Holzemer für seine Dokumentation ein Jahr lang begleitete.

Die Details:

Ara Güler – Ein Photograph und sein Istanbul

Er fotografierte Sophia Loren, Pablo Picasso schenkte ihm aus Dankbarkeit ein Gemälde und er porträtiert seine große Liebe: Istanbul. Ara Güler ist der berühmteste Fotograf der Türkei.
Er porträtiert vor allem die Veränderungen „seiner“ Stadt Istanbul. In den 50er-Jahren war sie seine große Liebe, nun kann er sie immer weniger leiden. Er selbst sieht sich eher als Journalist, denn als Fotograf. Wenn man ihn als Künstler bezeichnet, dann winkt er ab; am 16.08.2018 wurde er 90 Jahre alt.

TV-Tipp: Ara Güler / Anton Corbijn
By Author and original uploader was Fatihmazi at tr.wikipedia – Transferred from tr.wikipedia to Commons by Homonihilis using CommonsHelper., Public Domain, Link

Viele Prominente standen vor seiner Kamera – Konrad Adenauer, Indira Gandhi, Salvador Dali, Marc Chagall, Maria Callas. Aber am liebsten und am häufigsten porträtiert er seine Stadt, die einfachen Menschen und immer wieder den Bosporus. Sein gesamtes Werk lagert in Kisten über dem Café Ara, das seinen Namen trägt.

Die Dokumentation begleitet Ara Güler durch sein Istanbul und zeigt die Veränderungen anhand seiner Fotos. So bekommt man eine sehr persönliche Sicht auf eine faszinierende Stadt mit all ihren Facetten.

Anton Corbijn – Most Wanted

Er ist berühmt für seine Fotos von Rockstars und für seine Arbeit als Regisseur: Anton Corbijn bewegt sich in zwei unterschiedlichen Welten, in denen es nur wenige Künstler schaffen, erfolgreich zu sein, in der Fotografie und im Film.

2007 führte Anton Corbijn zum ersten Mal Regie: Bei „Control“, der die letzten Tage im Leben des Joy Division Sängers Ian Curtis beschreibt. 2010 drehte er „The American“ mit George Clooney in der Hauptrolle. 2014 folgte sein dritter Spielfilm „A Most Wanted Man“, in dem der großartige Schauspieler Philip Seymour Hoffman zum letzten Mal in einer großen Kinorolle zu sehen ist, bevor er an einer Überdosis Heroin verstarb.

TV-Tipp: Ara Güler / Anton Corbijn
Anton Corbijn. Foto: © SWR/BR/Reiner Holzemer

Berühmt wurde Corbijn als Fotograf von Rock Musikern und Bands wie Joy Division, Depeche Mode, U2, Tom Waits, Herbert Grönemeyer und R.E.M. Mit ihnen arbeitet er seit vielen Jahren eng zusammen, eine Seltenheit in einer schnelllebigen Branche. Corbijns Markenzeichen sind seine dunklen, atmosphärisch dichten Schwarz-Weiß-Bilder. Damit hat er das Image der Bands seit dem Ende der 1980er Jahre entscheidend geprägt.

Mittlerweile ist Corbijn ein international gefragter Starfotograf. Längst fotografiert er nicht mehr nur Musiker, sondern bedeutende Künstler wie Gerhard Richter oder Lucien Freud, die sich bereitwillig von Corbijn ablichten lassen.

Über ein Jahr lang hat Reiner Holzemer den Künstler bei Dreharbeiten und Ausstellungen begleitet, um herauszufinden wohin die Reise des rastlosen Künstlers geht. Dabei kommen auch sein Verleger Lothar Schirmer und die Künstlerfreunde Wim Wenders, Herbert Grönemeyer, Sam Riley, Alexandra Maria Lara und Michael Stipe zu Wort.

Texte mit freundlicher Genehmigung des SWR, Bildnachweise wie angegeben.

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)