Cortis & Sonderegger. Icons

Großartiges Ikonen-Remake

Parallel zur World Press Photo Ausstellung zeigt die Galerie WestLicht in Wien bis zum 21. Oktober 2018 Arbeiten von Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger.

In ihrer Serie Icons baut das deutsch-schweizerische Künstlerduo seit 2013 Ikonen der Fotogeschichte als dreidimensionale Dioramen in ihrem Atelier nach. Die Modelle werden anschließend fotografiert.

Dabei entstehenden Bilder, die den Vorlagen bis aufs Haar zu gleichen scheinen. Die bruchlose Illusion wird allerdings sofort unterlaufen, indem das Studiosetting und die Spuren des Arbeitsprozesses mit ins Bild geholt werden. Es sind Szenen, die sich tief ins kollektive Gedächtnis eingeschrieben haben:

Die brennenden Twin Towers, Robert Capas fallender Milizionär im spanischen Bürgerkrieg oder Stuart Franklins Aufnahme des „Tank Man“ vom Tian’anmen Platz, 1990 mit einem World Press Photo Award ausgezeichnet. Sie erheben sich zwischen Stativen, Softboxen, Stanleymessern und den Resten von Modellbausätzen.

„Making of“ trägt jede der Fotografien im Titel und tatsächlich wirken die Situationen, als hätten die Künstler gerade erst die Heißklebepistole fallen lassen. Dabei führen die Bilder noch einmal die ganze analoge Magie der Studiofotografie vor Augen. Zwar sind sie digital aufgenommen, der Einsatz von Photoshop beschränkt sich aber auf ein absolutes Minimum. Ausgeklügelte Beleuchtung, Bricolage, Stichsäge und Gaffer-Tape ersetzen die digitalen Tools.

Ikonen der Fotogeschichte

Cortis & Sonderegger bedienen sich für ihre minutiösen Rekonstruktionen Beispielen aus der Geschichte des Mediums Fotografie von seinen Anfängen bis in die Gegenwart. WestLicht zeigt zehn großformatige Bilder aus der Serie, die in ihrer überbordenden Detailfülle die Betrachter zur visuellen Recherche einladen. Darunter finden sich Fotografien, die bereits im Original ihren Auftritt im WestLicht hatten, etwa Edwin Aldrins Fußabdruck auf der Mondoberfläche oder Henri Cartier-Bressons berühmter Pfützenspringer.

Hommage, humorvolle Aneignung, kritische Medienreflexion

Icons ist zugleich eine Hommage an die Fotogeschichte, eine humorvolle Aneignung ihrer Säulenheiligen und – in der doppelten Inszenierung von Motiv und Ateliersituation –Reflexion über die Funktionsweisen des Mediums. In Zeiten, in denen an zu vielen Orten mit alternativen Fakten hantiert wird, animieren die Bilder von Cortis & Sonderegger zum Nachdenken über die fragile Wahrheit der Fotografie, das Verhältnis von Authentizität und Konstruktion und die Bedeutung von Kontext und Perspektive.

Cortis & Sonderegger. Icons
© Jojakim Cortis & Adrian Sonderegge

Über die Künstler

Jojakim Cortis, geboren 1978 in Aachen (D) und Adrian Sonderegger, geboren 1980 in Bülach (CH), leben seit 2001 in Zürich (CH). Ihre Kooperation geht auf die gemeinsame Zeit an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK zurück, wo sie beide Fotografie studierten. Seit ihrem Diplom 2006 sind sie als freie Fotografen tätig und haben Lehraufträge an verschiedenen Kunsthochschulen wahrgenommen.  Adrian Sonderegger arbeitete von 2007 bis 2011 als Assistent mit dem Künstler Jules Spinatsch.

Ihre Bilder werden international gezeigt, demnächst (im Frühjahr 2019) bei C/O Berlin.

Publikation

Das Buch zur Serie Icons wurde im Mai unter dem Titel Double Take in London vorgestellt und ist im WestLicht Bookshop erhältlich.

Jojakim Cortis, Adrian Sonderegger. Double Take. Eine wahre Geschichte der Fotografie. Mit Texten von Florian Ebner, Christian Caujoulle und einem Interview mit den Künstlern von William A. Ewing Lars Müller Publishers 128 Seiten, deutsch 24,5 x 28 cm, Hardcover
ISBN: 978-3037785645
Preis: € 30

Besucherinformationen

WestLicht. Schauplatz für Fotografie
Westbahnstraße 40, A-1070 Wien
Tel +43 (0)1 522 66 36 60

Ausstellungsdauer: bis 21. Oktober 2018
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 14-19 Uhr | Do 14-21 Uhr |Sa, So 11-19 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, 6-18 Jahre 3 Euro, bis 6 Jahre frei

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von WestLicht. Schauplatz für Fotografie.

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Double Take: Eine wahre Geschichte der Fotografie (Gebundene Ausgabe)

Listenpreis: 30,00 €
Neu ab: 30,00 € Auf Lager
Benutzt ab: 30,00 € Auf Lager
kaufe jetzt

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)