Sylvie Blum, Giovanni Gastel. Power meets Poetry

Starke Frauen

Die Münchner Galerie IMMAGIS wartet bis zum 12. Januar 2019 28. Februar 2019 (verlängert!) mit einer ganz besonderen Doppelausstellung auf. Unter dem Titel Power meets Poetry werden die wiederentdeckten wie legendären Werke der Fotografen Sylvie Blum und Giovanni Gastel als Hommage an die starke Frau präsentiert. Sie zeigen eine reizvolle Gegenüberstellung der unterschiedlichen Inszenierungen der Frau von den 1990er-Jahren bis heute.

Über Sylvie Blum

Sylvie Blum (*1967, Österreich) ist ein klassisches Beispiel des angesagten „Model turns photographer“ Rollenwechsels. Als ehemaliges Model, u.a. für Helmut Newton und Jan Saudek, ließ sie sich nach der Hochzeit mit dem renommierten Aktfotografen Günter Blum von diesem in Szene setzen. Das Handwerk selbst erlernte sie im Rahmen einer Ausbildung an der Kunsthochschule Mannheim und wechselte nach Blums Tod hinter die Kamera.

Seit Ende der 90´er Jahre entsteht so ein Werk, das, inspiriert von Fotografen wie Leni Riefenstahl und Herb Ritts, den weiblichen Körper in hochstilisierten wie aesthetisch arrangierten Posen zeigt. Aber auch ihre Close-ups von leuchtend geschminkten Mündern, minimalistisch umrissenen Portraits und eingeölten athletischen Körpern spiegeln Blums weiblichen Blick auf das gleichgeschlechtliche Gegenüber wieder.

Die Fotografin lebt und arbeitet in Los Angeles und gehört zu der Künstlerriege der dortigen Fahey Klein Gallery. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Künstlerin.

Über Giovanni Gastel

Giovanni Gastel (*1955, Italien) gilt als Grand Seigneur der italienischen Modefotografie. Kaum einer hat die Poesie so elegant und träumerisch mit der klassischen Auftragsfotografie verwoben und ist trotzdem stilistisch flexibel geblieben.

In der Ausstellung Power meets Poetry sind seine verzaubernden Engel-Frauen-Gestalten ebenso zu sehen wie seine Schmetterlingsszenerien und frontal-fotografierten Portraits, die für Marken wie Krizia oder Zeitschriften wie der VOGUE Espana entstanden.

Trotz der z.T. romantischen Bildsprache zeigen seine weiblichen Modelle Stärke durch Haltung und Blick. Seine eigene Inspiration fußt in der Renaissance-Kunst sowie in der Pop Art. Seiner Liebe zur Poesie gibt er nicht nur durch die Fotografie, sondern auch durch eigene Gedichte Form.

Als Honorary President of the Associazione Fotografi Italiani Professionisti wurde Gastel 2002 mit dem Oscar der Modefotografie ausgezeichnet und ist als permanentes Mitglied des Polaroid Museum of Chicago eingetragen.

Gastel lebt und arbeitet in Mailand. Seine Werke werden international ausgestellt und publiziert. Mehr Informationengibt es auf der Webseite des Fotografen.

Besucherinformationen

IMMAGIS Fine Art Photography
Blütenstraße 1, D-80799 München 
Tel +49 151 41935868

Ausstellungsdauer: bis 12. Januar 2019 28. Februar 2019 (verlängert!)
Öffnungszeiten: Di bis Fr 14–18 Uhr, Sa 11–14 Uhr und nach Vereinbarung

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von IMMAGIS Fine Art Photography.

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Giovanni Gastel (Taschenbuch)


Listenpreis: EUR 26,81
Neu ab: EUR 24,20 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 24,20 Auf Lager
kaufe jetzt

image_pdfimage_print
Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen

Letzte Artikel von Anja Hoenen (Alle anzeigen)