Rezension: Ch. Audebert. Langzeitbelichtung mit ND-Filtern

Langzeitbelichtung mit ND-Filtern Book Cover Langzeitbelichtung mit ND-Filtern
Christophe Audebert
Langzeitbelichtung
dpunkt.verlag
26. März 2018
Softcover
204

.

Wer bisher nicht neugierig war, wird es jetzt!

Wer wie ich noch nie ganz bewusst mit ND-Filtern diese etwas anderen und stimmungsvollen Fotos gemacht hat und Hinweise sucht, wie er in das Thema einsteigen kann und zu ersten guten Fotos kommt, ist mit dieser hervorragenden Einführung ins Thema sehr gut bedient.

Christoph Audebert beschreibt die Besonderheit dieser Fotos mit Langzeitbelichtung in seinem Buch sehr gut als „die Verschmelzung von sichtbarer und unsichtbarer Realität über die Dauer der Zeit“. Dazu zeigt er in der Einleitung 14 Fotos unterschiedlicher Motive einmal mit normalen Kameraeinstellungen und mit Langzeitbelichtung zwischen einer und vier Minuten. Diese Vergleiche machen neugierig darauf, solche Aufnahmen selbst zu machen. Der Unterschied in der Bildstimmung ist oft verblüffend und sehr eindringlich.

Weiter geht es in dem Buch mit der Beschreibung von Szenen, die sich für solche Aufnahmen eignen. Bevorzugt sind es Wasser und Himmel – am besten mit Wolken und beides gemeinsam im Bild. Sich bewegende Objekte wie Menschen und Fahrzeuge sind ein zweiter Bereich für interessante Fotos. Leider gibt es dazu bei den Einstiegsbildern keine Beispiele.

Bild: © dpunkt.verlag

Ein Kapitel widmet sich der nötigen Ausrüstung für Langzeitbelichtung mit ND-Filtern. Dazu gehört natürlich mindestens ein Filter, besser ein Satz aus drei unterschiedlichen und die Empfehlung dafür bleibt nicht aus. Tabellen und die Hinweise auf Apps für Smartphone zur richtigen Einstellung an der Kamera werden gleich mitgeliefert. Stativ, Fernauslöser und Okularabdeckung und der Umgang damit werden ebenfalls erklärt.

Kapitel 5 beschäftigt sich nach den theoretischen Erklärungen mit dem Einstieg in die Praxis. Nach einer kurzen Einleitung geht es „In zehn Schritten zur gelungenen Aufnahmen“. Wer das nachvollzieht, wird sicher schnell zu ersten guten Fotos kommen und sich durch viel Übung mit Ausdauer stetig verbessern.

Am Ende des Buches fehlt nicht ein Hinweis zur Bearbeitung solcher Fotos, dass man am besten nicht mit jpg Fotos arbeitet, sondern die RAW-Daten aus der Kamera nutzt. Dazu gibt es ein paar Tipps für Lightroom und zur Umwandlung in Schwarz-Weiß.

Ein Highlight gibt es ganz zum Schluss: Sechs Fotografen zeigen Beispielfotos und schreiben einen kurzen Text über ihre Erfahrungen mit Langzeitbelichtungen. Wer bisher noch nicht neugierig darauf war, solche Fotos zu machen, wird es spätestens jetzt.

Fazit

Fünf Sterne für ein gelungenes Buch mit einer guten Balance aus Theorie und Praxis.

Die Daten

Christophe Audebert. Langzeitbelichtung mit ND-Filtern. Der Einsteigerleitfaden von Ausrüstung bis Nachbearbeitung erschien am 26. März 2018 im dpunkt.verlag. 204 Seiten, komplett in Farbe, Broschur, 15,7 x 1,2 x 22,6 cm. Auch als E-Book erhältlich.
ISBN: 978-3-86490-546-9
Preis: 22,90 Euro (Buch) | 17,99  Euro (E-Book)

Leseproben

Rezension: Volker Gottwald

Unsere Bewertung:

Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen

Letzte Artikel von Anja Hoenen (Alle anzeigen)