TVTipp: Die Fotografin Sharon Back

24.01.2019 / 00:20 / 30 min / 3SAT
Deutschland ist kein warmes Land. Die Fotografin Sharon Back
Ein Film von Andrea Roth
Dokumentation, ARD/BR

Deutschland ist kein warmes Land

Die Fotografin Sharon Back (rechts) beim Fotoshooting mit Rabbiner Ehrenberg. Foto: © ZDF/BR/Andrea Roth

Sharon Back, 1974 in Tel Aviv geboren, wuchs zunächst in Israel auf. Als sie zwölf war, zogen die Eltern mit ihr nach Berlin. Dort erlebte sie in der Schule viel Antisemitismus. Mit 18 ging sie nach New York, machte eine Fotografenausbildung und zog wieder nach Tel Aviv. Dort entwickelte sich ihr Schwerpunkt der Porträtfotografie. Sharon Back liebt Israel, die Wärme und Mentalität der Menschen dort. Und doch ging sie zurück nach Berlin.

Sharon Back nimmt anti israelische und antisemitische Sprüche in Kauf: Sie komme „aus dem Land der Kriegstreiber“ oder sie könne „als Jüdin bestimmt gut verkaufen“.

Israelisch deutsche Communities schätzen, dass circa 20 000 Israelis in Berlin leben, darunter viele Künstler. Die einen lockt der Lebensstil der Stadt, andere setzen sich mit ihren Wurzeln auseinander oder versuchen einen Brückenschlag zwischen den Kulturen.

2015, als 50 Jahre deutsch israelische Freundschaft gefeiert wurden, begann Sharon Back mit der Arbeit an einem Buch, damit man der Freundschaft nicht nur ein Jahr lang gedenke.

Der Film begleitet die Fotografin bei dieser Arbeit und fragt nach dem Leben einer israelischen Jüdin im „Land der Täter“.

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung des ZDF.

image_pdfimage_print

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen