Rezension: Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera

.

Nachschlagewerk und Lehrbuch in einem

„Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera“ von Heike Jasper ist mit seinen 1100 Gramm Gewicht kein Buch für das Kopfkissen. Vielmehr ist es – das sei vorweggenommen – ein echtes Nachschlagewerk. Es lohnt sich also, dieses Buch nicht im Bett zu lesen, sondern bei der Lektüre immer die Kamera bei der Hand zu haben.

Der Inhalt

An den Anfang hat die Autorin ein Einführungskapitel gestellt, in welchem die Kamera kurz vorgestellt wird, es schließt sich eine Erklärung der Bedienungselemente an. Dies wird alles kurz und bündig abgehandelt, danach geht es ausführlich um die Einstellungen der Kamera, die nötig sind, wenn man sie zum ersten Mal in Betrieb nimmt.

Rezension: Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera
Bild: © Rheinwerk Verlag

Bis dahin hat man bereits schon so viel über die Kamera gelernt, aber auch über das Vermeiden ausgefressener Lichter oder den Weißabgleich, dass die Leserin geneigt sein könnte, das Buch wegzulegen und gleich loszuziehen.

Losziehen ist eine gute Idee. Weglegen und vergessen dagegen nicht.

Denn es folgt noch das Kapitel ‚Belichtung‘, in dem die Heike Jasper zunächst die Grundlagen erklärt, um danach im Einzelnen auf die Belichtungsmessmethoden der Z7 einzugehen.

Rezension: Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera
Bild: © Rheinwerk Verlag

Ebenso wichtig ist das nächste Kapitel ‚Autofokus und Schärfe‘. Auch hier zunächst ein theoretischer Teil, den frau sich für später aufheben kann, gefolgt von einer detaillierten Darstellung aller Möglichkeiten des Fokussystems.

Auch das Kapitel ‚Weißabgleich und Farboptimierung‘ enthält einen Teil mit den theoretischen Grundlagen. Doch keine Angst, auch wenn bisher dreimal von Theorie die Rede war. Die Autorin erklärt gut und beschränkt die Theorie auf das nötigste. Die praktische Arbeit mit der Kamera steht immer im Vordergrund, alle Möglichkeiten und Funktionen werden nicht nur ausführlich und verständlich beschrieben, sondern auch durchgehend mit Bildbeispielen illustriert. Die Bilder sind immer ausreichend groß und bis auf wenige Ausnahmen aussagekräftig.

Besonders angenehm fand ich, dass die Bildbeispiele durchweg Angaben haben zu Brennweite und Blende, Empfindlichkeit, Belichtungsprogramm und -messmethode, Autofokus-Einstellung, und wenn nötig noch weiteres.

Sehr gut gelungen sind die Exkurse und Praxistipps. In den Exkursen gibt Heike Jasper Erklärungen zu wichtigen Punkten wie Vignettierung oder Dateiformate. Die Praxistipps behandeln fotografische Themen wie den Vergleich verschiedener Belichtungsmessmethoden, Langzeitbelichtung, Action- oder Makrofotografie. Natürlich auch dies alles mit Bildbeispielen.

Es folgt das Kapitel ‚Objektive und Bildwirkung‘, in dem die Autorin zunächst aufzeigt, wie die Bildwirkung mit der Brennweite zusammenhängt und danach eine Auswahl empfehlenswerter Objektive vorstellt. Dies ist ein recht kurzer, aber mit Sicherheit der teuerste Teil des Buches.

Rezension: Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera
Bild: © Rheinwerk Verlag

Es geht weiter mit ‚Blitzfotografie‘. Hier bekommt der Leser eine Einführung in das Nikon-Blitzsystem und in die speziellen Möglichkeiten der Z7 in diesem Bereich. In diesem Kapitel findet sich auch eines der seltenen nicht gelungenen Bildbeispiele. Eine Aubergine auf dunklem Hintergrund soll zur Demonstration für einen Schlagschatten dienen. Aber Schwamm drüber – wer wissen möchte, wie ein Schlagschatten aussehen kann, macht sich eben selbst einen. Das sollte bei den hervorragenden Erklärungen, die die Autorin gibt, nicht schwierig sein.

Ich hebe mir dieses Kapitel jedenfalls genauso für später auf wie das nächste. Hier gelingt es Heike Jasper, auf 20 Seiten die Videofunktion der Z7 praxisbezogen so zu erklären, dass man Lust darauf bekommt, sofort ein erstes stümperhaftes Video zu drehen. Besonders die Hinweise zu Videokomprimierung und Timecode fand ich sehr wertvoll, weil ich danach im Handbuch lange hätte suchen müssen.

Das vorletzte Kapitel, ‚Zubehör‘, wird für jene interessant sein, die sich noch nicht so lange auf fotografischem Gebiet betätigen. Im letzten Kapitel ‚Kamerafunktionen‘ werden alle Bedienungselemente der Kamera ebenso beschrieben wie das Menüsystem und die Anzeigen im Sucher und auf den Displays. Natürlich sind auch die Kapitel in der zweiten Hälfte des Buches voller nützlicher Hinweise und mit Abbildungen versehen, so dass man stets einen guten Überblick hat und immer noch etwas Neues erfährt.

Uff! 350 Seiten sind eine ganze Menge. Doch keine Sorge, es ist nicht nötig, das komplette Buch am Stück durchzuarbeiten. Jedes Kapitel kann man sich einzeln zu Gemüte führen und Langeweile kommt schon gar keine auf. Bei einer Frage zu einem bestimmten Punkt hilft ein Blick in das fein untergliederte Inhaltsverzeichnis oder das Stichwortverzeichnis am Ende des Buches. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Glossar.

Fazit

Insgesamt ist es Heike Jasper gelungen, ein Buch zu verfassen, welches sowohl Nachschlagewerk als auch Lehrbuch im besten Sinne ist. Je länger ich damit befasst habe, desto hilfreicher fand ich es. Es ist nicht nur ein schweres, sondern auch ein (ge-)wichtiges Buch für jeden, der die Möglichkeiten seiner Z7 ausreizen möchte. Meine Empfehlung hat es, die knapp 40 Euro sind gut angelegtes Geld und angesichts der Qualität des Buches nicht überzogen.

Die Daten

Heike Jasper. Nikon Z7. Das Handbuch zur Kamera erschien am 25. Januar 2019 im Rheinwerk Verlag. 350 Seiten, gebunden, in stabiler Fadenheftung. Großes Fotobuchformat 19 x 24 cm, mit Lesebändchen. In Farbe gedruckt auf matt gestrichenem Bilderdruckpapier (115 g). Große, lesefreundliche Schrift (The Sans 10 Pt.). Einspaltiges Layout. Mit zahlreichen Hinweiskästen, Display-Abbildungen und Originalfotografien. Auch als E-Book zum Herunterladen im PDF-Format (81 MB) und als Onlinebuch erhältlich.
ISBN: 978-3836268455
Preis: 39,90 Euro (Buch) | 35,90 Euro (E-Book) | 44,90 Euro (Buch und E-Book im Bundle)

Hier geht es zur Leseprobe.

Rezension: Christian Bader

Unsere Bewertung:

5 Sterne

Nikon Z7: Das Handbuch zur Nikon Z 7. Mit Zusatzkapitel zur Nikon Z 7II zum Download (Gebundene Ausgabe)

Listenpreis: 39,90 €
Neu ab: 39,90 € Auf Lager
Benutzt ab: 39,90 € Auf Lager
kaufe jetzt

Letzte Artikel von Anja Anton-Hoenen (Alle anzeigen)