Frobenius. Die Kunst des Forschens

Ethnographische Bilder, Fotografien, Nachzeichnungen

Agnes Schulz, Ruth Cuno und Leo Frobenius in der Sahara, Libyen, 1932 © Frobenius-Institut

Das Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung an Nachzeichnungen prähistorischer Felsbildkunst und einen faszinierenden ethnographischen Bildbestand an Zeichnungen, Werken in Öl sowie Fotografien. Dieser Bilderschatz stammt von Zeichnerinnen und Zeichnern, die den Institutsgründer, den Ethnologen Leo Frobenius (1873–1938), auf seine Expeditionen nach Afrika, Indonesien, Südamerika, Australien sowie Nord- und Südeuropa begleiteten.

Das Museum Giersch in Frankfurt zeigt bis zum 14. Juli 2019 eine Ausstellung mit mehr als 200 Werken dieses herausragenden Bilderschatzes.

Karin Hissink: Elisabeth Pauli und Katharina Marr bei der Felsbildarbeit, Ain Safsaf, El Richa/Aflou, Algerien, 1934/35 © Frobenius-Institut

Die Ausstellung stellt den Ethnologen Leo Frobenius und seine Forschungen im zeithistorischen Kontext vor.

Sie lenkt den Blick auf sein bislang weniger bekanntes Expeditionsteam und rückt besonders die Frauen in den Fokus, von denen die überwiegende Mehrheit des Bildmaterials stammt.

Die beeindruckenden Nachzeichnungen prähistorischer Felsbilder geben einen überwältigenden Einblick in die weltweite Kunst der Vorzeit.

Sie wurden an oft schwer zugänglichen Orten, in europäischen Eiszeithöhlen, afrikanischen Wüsten oder im australischen Outback bildlich dokumentiert.

Mit Werken von Paul Klee, Willi Baumeister und Wols geht die Ausstellung schließlich auch dem Einfluss prähistorischer Vorbilder auf die europäische Moderne nach.

Publikation

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Michael Imhof Verlag. Gebunden, 232 Seiten.
ISBN: 978-3731908241
Preis: 29,- € (Museumsausgabe) | 39,95 € (Buchhandel)

Besucherinformationen

Museum Giersch der Goethe-Universität
Schaumainkai 83, D-60596 Frankfurt am Main
Tel +49 (0)69 13821010 

Ausstellungsdauer: bis 14. Juli 2019
Öffnungszeiten: Di bis Do 12–19 Uhr, Fr bis So 10–18 Uhr
Eintritt: 6,- €, ermäßigt 4,- €, bis 18 Jahre frei

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von Museum Giersch der Goethe-Universität.

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Frobenius: Die Kunst des Forschens (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 29,95 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 29,95 Auf Lager
kaufe jetzt

image_pdfimage_print
Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen

Letzte Artikel von Anja Hoenen (Alle anzeigen)