767 Filme, zwei Wettbewerbe, ein Festival

Bundes.Festival.Film. in Hildesheim

Wenn vom 21. bis 23. Juni das Bundes.Festival.Film. im Hildesheimer Thega Filmpalast stattfindet, liegen arbeitsreiche Wochen hinter den Veranstaltern und den Jurys: Jährlich werden zwischen 700 und 800 Filme zu den beiden bundesweiten Wettbewerben Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis eingereicht. Zwei Fachjurys ermitteln die besten Beiträge daraus und nominieren sie für das Bundes.Festival.Film., das den Höhepunkt und feierlichen Abschluss der Wettbewerbe markiert.

Die beiden Filmwettbewerbe richten sich an jüngere und ältere Filmschaffende aus dem Nachwuchsbereich und bilden auf beeindruckende Weise die Weltsichten, Standpunkte und Bedürfnisse verschiedener Generationen ab. In diesem Jahr wurden 44 Filme aus insgesamt 767 Einreichungen für das Finale in Hildesheim vorgeschlagen.

Der Deutsche Jugendfilmpreis wurde 1988 ins Leben gerufen. Zehn Jahre später kam der Deutsche Generationenfilmpreis mit erweiterter Zielgruppe hinzu. Denn nicht nur Kinder und Jugendliche wollen ihre Ideen filmisch umsetzen. Auch eine wachsende Zahl älterer medienbegeisterter Menschen ab 50 Jahre oder auch generationengemischte Teams nutzen die Möglichkeit, ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche filmisch auszudrücken und damit Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen mit Leben zu füllen.

„Im Ergebnis entstehen authentische Einblicke in die Lebenswirklichkeit der Filmemacherinnen und Filmemacher und ein lebendiger Austausch darüber“, so Thomas Hartmann, Leiter des Festivals beim Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum. „Denn als Veranstalter ist es uns besonders wichtig, möglichst viele Produktionen in den öffentlichen Diskurs zu bringen. Mit dem Bundes.Festival.Film. haben wir eine Bühne dafür geschaffen.“

Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend fördert die Wettbewerbe und das Festival und stellt Preisgelder im Gesamtwert von 20.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Bundes.Festival.Film. gibt es hier auf der Webseite der Veranstaltung.

Bild und Text mit freundlicher Genehmigung von: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)

image_pdfimage_print
Anja Hoenen

Anja Hoenen

Marketing und Pressearbeit bei Netzwerk Fotografie
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.
Anja Hoenen