Dortmund: Malerei trifft Fotografie

Erste Ausstellung der Pop-Up-Galerie

Dortmund: Malerei trifft Fotografie

Über das Projekt image-trackers – Die Pop-Up-Galerie für Fotografie hatten wir hier schon einmal berichtet.  Nun haben die Organisatoren ihre erste Ausstellung mit einer kleinen Vernissage am 10. Mai 2019 gestartet.

Noch bis zum 15. Juni 2019 sind die Fotografien von Martin Steinhoff, Phillip Grider, Frank Heldt und Christian Thiele sowie Gemälde von Günter Rückert in Dortmund zu sehen. Das Aufeinandertreffen beider Kunstformen ist spannend, die Wirkung sowohl harmonisierend als auch kontrastierend.

Zahlreiche Foto- und Kunstinteressierte feierten mit den Künstlern und Initiatoren den Ausstellungsstart mit Bratwurst und Bier. Die Besucher nutzten die Anwesenheit der ausstellenden Künstler zu intensiven Gesprächen über die gezeigten Arbeiten.

Dortmund: Malerei trifft Fotografie

Ausblick und Mitmachen

Der gelungene Start der ersten Ausstellung ist zugleich der Beginn der Organisations- und Planungsphase für die zweite Ausstellung, die am 21. Juni 2019 beginnen soll. Die begleitende Künstlerin aus dem Bereich Malerei wird dann Beate Wolf sein. Das Thema: Farbe trifft Fotografie.

Wer bei der nächsten Ausstellung als Fotografin/Fotograf ausstellen möchte, kann gerne noch bis zum 25. Mai 2019 an die folgende Mailadresse schreiben:

image-trackers: Die Pop-Up-Galerie für Fotografie.

Besucherinformationen

image-trackers
Meienweg 2-4, D-44339 Dortmund-Brechten

Ausstellungsdauer: bis 15. Juni 2019
Öffnungszeiten: Fr 15-20 Uhr, Sa 11-20 Uhr und nach Vereinbarung

Bilder mit freundlicher Genehmigung von image-trackers.

Unsere chronologische Übersicht aktueller Fotoausstellungen im deutschsprachigen Raum.

1 Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt.