Frauen in 3 Akten

Paz Errázuriz, Gluklya, Ditte Lyngkær Pedersen, Maya Schweizer, Katarina Šoškić, Lilla Szász

Lilla Sász − Sunbathers, 1998, B&W photograph, Courtesy of the artist and Inda Gallery, Budapest

Eines Nachts träumte Lilla Szász davon, dass sie eine Kamera hat. Sie hatte bis dahin noch nie eine Kamera berührt. Bald darauf legte ihr Vater eine alte professionelle Kamera auf ihren Schreibtisch. Von diesem Moment an war Fotografie für sie ein Mittel, die Komplexität menschlicher Beziehungen zu erforschen und auszudrücken. In einer Welt, die von Globalisierung und Migration geprägt ist und immer noch weitgehend von Männern dominiert wird, wo der Kampf um Macht und Einfluss zunehmend sozial benachteiligte Gemeinschaften diskriminiert, beschäftigt sich Lilla Szász mit Randgruppen von Menschen, die in geschlossenen, speziellen Gemeinschaften leben.

FOTOHOF in Salzburg zeigt noch bis zum 16. Juni 2018 eine interessante Fotoausstellung in drei Akten mit Werken von Lilla Szász und weiteren KünstlerInnen verschiedener Genres.

Mehr lesen

Martin Timmermann und Oliver Mark & Christian Hoischen

Der kleine Tod und das pralle Leben

Oliver Mark & Christian Hoischen,“balance on wires“, Decollage, 36 x 36 cm

Wie viele Personen bin ich im Laufe meines Lebens? Wir nehmen unsere Identität je nach Lebensphase ständig auseinander und fügen sie neu zusammen. Mal fühlt man sich fremd, dann wieder ganz bei sich. Die Emotionen jagen einander, alles ist im Fluss, nichts beständig. Dieses schöpferische und zugleich destruktive Element des Lebens nimmt mit zunehmenden Alter ab. Wir finden zu uns, werden ruhiger. Probleme, die uns wichtig erschienen, verlieren an Bedeutung. Selbst Fragen, die uns lange beschäftigt haben, können wir zaghaft beantworten.

Die Galerie pavlov’s dog in Berlin zeigt noch bis zum 23. Juni 2018 eine inspirierende Fotoausstellung mit Werken von Martin Timmermann, Oliver Mark und Christian Hoischen.
Mehr lesen

Rezension: Daan Schoonhoven. Praxisbuch Landschaftsfotografie

Praxisbuch Landschaftsfotografie Book Cover Praxisbuch Landschaftsfotografie
Daan Schoonhoven
Landschaftsfotografie
dpunkt.verlag
5. Februar 2018
Hardcover
190

.

Viel Inhalt, aber nicht alles ausführlich

Schoonhoven und seine Mitautoren gehen auf folgende Themen ein:

  • Was ist Landschaftsfotografie und welche Landschaften gibt es?
  • Ausrüstung (z.B. Kamera, Objektive, Filter und andere Hilfsmittel)
  • Fototechnik (Belichtung, Weißabgleich etc.)
  • Vorbereitung für ein Bild sowie Bildkomposition
  • Auswirkungen von Licht und Wetter auf die Landschaftsfotografie
  • Mehrbildtechnik (z.B. HDR und Panorama)
  • Bildumsetzung in Schwarzweiß

Mehr lesen

Leica Hall of Fame Award 2018 für Bruce Davidson

Mehr als sieben Jahrzehnte Engagement für Fotografie

USA. Alabama. Birmingham. 1963. Arrest of a demonstrator. „Damn the Defiant!“ © Bruce Davidson

Der amerikanische Fotograf Bruce Davidson wird am 15. Juni 2018 von der Leica Camera AG mit dem Leica Hall of Fame Award ausgezeichnet. Ihm zu Ehren werden Auszüge aus seinem umfassenden Lebenswerk im Rahmen einer großen Ausstellung vom 15. Juni bis zum 9. September 2018 in der Leica Galerie Wetzlar der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr lesen

Fernanda Peruzzo. Inside Out Project in Berlin

Zum Kinostart von AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE

Fußballerinnen des Vereins Berolina Mitte am Me Collectors Room

Berlin hat viele Gesichter. Insgesamt 70 von ihnen schmücken aktuell als Teil des interaktiven Inside Out Projects des französischen Streetart-Künstlers JR die Wände der Hauptstadt. In Vorbereitung auf den deutschen Kinostart des Oscar®-nominierten Dokumentarfilms AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE, den JR gemeinsam mit Regie-Ikone Agnès Varda realisiert hat, ist ein facettenreiches Fotoprojekt entstanden.

Das Inside Out Project ist eine kreative Kunstinitiative, die der Fotograf JR 2011, nachdem er mit dem TED Prize ausgezeichnet wurde, ins Leben rief. Hier bekommt weltweit jede/r die Möglichkeit, überlebensgroße Porträtfotografien zu erstellen und als kollektive Botschaften an Orten zu hinterlassen. Fotografin Fernanda Peruzzo hat dafür 70 Menschen in Berlin porträtiert.

Mehr lesen