Leica Hall of Fame Award für Gianni Berengo Gardin

Preisverleihung am 15. November 2017 in Rom

Gianni Berengo Gardin © Luca Nizzoli Toetti

Gianni Berengo Gardin, der wohl meist beachtete italienische Fotograf der Nachkriegszeit, wird für sein Lebenswerk am 15. November 2017 von der Leica Camera AG mit dem Leica Hall of Fame Award in Rom ausgezeichnet.

Seine Werke werden im Rahmen der großen Ausstellung „Grandi Maestri. 100 Anni di Fotografia Leica“ im Complesso del Vittoriano – Ala Brasini vom 16. November 2017 bis 18. Februar 2018 präsentiert.

Gianni Berengo Gardin hat maßgeblich den italienischen Bildjournalismus geprägt.

Seit über 60 Jahren präsentiert er mit seinen Fotografien einen einzigartigen Blick auf Land und Leute, den Alltag und die besonderen Momente des Lebens.

Er widmet sich in seinen Arbeiten hauptsächlich der Reportage-, Architektur- und Reisefotografie und publizierte rund 200 Bücher.

Besonders hervorzuheben ist seine herausragende Arbeit, die er 1969 in dem Buch „Morire di Classe“ veröffentlichte. Berengo Gardin machte mit diesem Buch bewusst und besonders eindrücklich auf die Lage psychisch Kranker aufmerksam. Sein Buch sorgte für heftige Diskussionen, was letztendlich zu Reformen im italienischen Gesundheitswesen führte.

Mehr lesen

Rezension: Fred Mortagne. Attraper au vol

Attraper Au Vol: Catch in the Air Book Cover Attraper Au Vol: Catch in the Air
Fred Mortagne
Streetart
Um Yeah Pr
25. Oktober 2016
Hardcover
132

.

Ein großartiges Buch nicht nur für Skateboarder

Fred Mortagne alias Fred French ist ein in Lyon ansässiger Fotograf, der sich in seiner Arbeit sehr intensiv mit der Skateboard-Szene beschäftigt und auch der Street-Fotografie verbunden ist. Als fotografischer Autodidakt beherrscht und verwendet er sowohl analoge als auch digitale Kameratechnik. Seine Video-Arbeiten finden große Beachtung und er konnte bereits Werbevideos für Marken wie Hermés, Converse und Nokia gestalten.

Fotostrecken im Leica-Magazin zeigen sein photographisches Können. Insbesondere seine Arbeiten mit der Leica M Monochrom Digitalkamera intensivierten die Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller und erhoben Mortagne in den Rang eines Markenbotschafters für Leica.

Mehr lesen

TV-Tipp: Das manipulierte Bild

31.08.2017 / 20:15 / 45 min / 3SAT
Das manipulierte Bild
Ein Film von Claus U. Eckert

Original oder Fake?

Nahaufnahme eines Monitors in der Senderegie des „heute journal“ vom ZDF

Nie war es einfacher, Bild- und Videoaufnahmen zu fälschen. Nie war die Öffentlichkeit mehr in Gefahr, sich durch manipulierte Bilder fehlleiten zu lassen.

Vor rund 25 Jahren wurde das elektronische Bildbearbeitungsprogramm „Photoshop“ eingeführt. Seitdem hat es nicht nur Prominente auf Fotos schlanker gemacht, sondern auch den Journalismus nachhaltig verändert.

Die digitale Manipulation macht auch vor Nachrichtenbildern nicht Halt: Dutzenden Fotoreportern wurde in den vergangenen Jahren nachgewiesen, ihre Bilder dramatischer und spektakulärer gestaltet zu haben. Redakteure und Zuschauer müssen sich mehr denn je fragen: Original oder Fake?
Mehr lesen

TV-Tipp: Passion for Planet – Leben als Tierfilmer

23.08.2017 / 22:45 / 90 min / ARD
Passion for Planet - Leben als Tierfilmer
aus der Reihe "Dokumentarfilm im Ersten"
Ein Film von Werner Schuessler

Werner Schuessler begleitet fünf Natur- und Tierfilmer

Lechwe-Antilopen im Kafue Nationalpark in Sambia. © SWR/Werner Schuessler

Passion for Planet schickt die Zuschauer auf eine Abenteuerreise rund um den Globus. Vor beeindruckenden Naturkulissen unseres Planeten, eingebunden in fantastische Tieraufnahmen, tauchen die Zuschauer ein in die Lebenswelt von Natur- und Tierfilmern, die zu den besten der Welt zählen.

Für seinen Film begleitet Regisseur Werner Schuessler fünf Tier- und Naturfilmer, die aus den verschiedensten Teilen der Welt kommen. Ihre Arbeit ist spannend, aber auch anstrengend und gefährlich. Manchmal auch ernüchternd. Sie müssen miterleben, wie Lebensräume verschwinden, Tiere sterben und natürliche Ressourcen zerstört werden.

Mehr lesen

Der Netzwerk Fotografie Kalender

Die Highlights unserer Fotografen

Auch im Januar ist es noch nicht zu spät, sich einen tollen Kalender mit wunderbaren Fotografien an die Wand zu hängen!

Ziemlich spontan und daher auch ziemlich kurzfristig entstand Ende des letzten Jahres unser erster Kalender mit zwölf fantastischen Bildern aus unserer Community. Die Idee hatten wir ja schon lange – und dann haben wir es dank der Unterstützung und Zusammenarbeit mit unserem Partner Calvendo einfach mal gewagt.  Die zwölf angefragten Fotografen haben alle superschnell reagiert und uns auch sämtliche Sonderwünsche hinsichtlich Bearbeitung, Dateiformat und Bildgröße erfüllt. Dafür ein großes Dankeschön!

Und nun ist er zu haben, unser Kalender und wir sind mächtig stolz darauf. Es gibt ihn in den Formaten DIN A3, DIN A4 und DIN A5 im Querformat überall im Buchhandel, online und stationär und natürlich auch hier in unserem Online-Shop.

Wenn Ihr also noch einen leeren Flecken an der Wand habt, auf den Euer Auge beständig fällt, dann ist dort der Platz, an den unser Kalender sicher prima passt. Und das ist drin:


.
.