PACertified: Fotoworkshop Amsterdam inklusive Light Festival

Vom 16. bis 17. Dezember 2017 mit Jochen Kohl

Die multikulturelle Stadt Amsterdam bietet euch alle Möglichkeiten, euch in den verschiedensten fotografischen Feldern auszuleben, diese zu kombinieren und Neues zu probieren. Egal ob man fotografisches Neuland betritt oder sich Feinheiten im bereits festgelegten Tätigkeitsfeld aneignen möchte, dieser Workshop bietet beides.

Der Besuch während des Amsterdam Light Festivals bietet zudem die Möglichkeit, die Stadt in „neuem Licht“, nämlich mit interessanten Lichtinstallationen, bei Nacht zu fotografieren.

Mehr lesen

Fotoreise: Helgoland – in der Kinderstube der Kegelrobben

Mit Stefan Leimer ins Robbenparadies

Die Insel Helgoland in der Deutschen Bucht ist von November bis Ende Januar ein El Dorado für Tierfotografen. In dieser Zeit gebären die Kegelrobben ihre Jungtiere. Gruppen von bis zu 20 Weibchen, imposante Bullen beim Kampf um die Vorherrschaft und natürlich die Jungtiere können auf Helgoland unter optimalen Bedingungen beobachtet und fotografiert werden. Außerdem verbringen zahlreiche Vogelarten den Winter auf der Insel und bieten ebenfalls fantastische Fotomotive.

All das könnt ihr erleben, wenn ihr im Januar 2018 mit Stefan Leimer nach Helgoland fahrt.

Mehr lesen

Traces of Hope – die Ausstellung

Die Spuren der Hoffnung gehen auf Wanderschaft

© Jo Müller

Im letzten Jahr fand unsere Reportageserie “Traces of Hope” von und mit Jo Müller große Aufmerksamkeit und viele Leser. Zusammen mit Gabriele Rothweiler hat Jo nun seine erste Ausstellung kuratiert. Wir gratulieren zur Premiere! Die Ausstellung ist bis zum 7. Februar 2017 in der Galerie am Maxmonument, einer kleinen Galerie für zeitgenössische Kunst in München, zu sehen.
Mehr lesen

Traces of Hope – Teil 8

Kurdistan 2016

In der 8. und letzten Folge unserer Serie begleiten wir Jo Müller im Herbst 2016 direkt an die Front nach Mossul. Diesmal ist er mitten unter den Peschmerga direkt im Geschehen. Jo hat zwölf Bilder ausgesucht – es ist die vielleicht eindringlichste und berührendste seiner Serien. Die dazugehörige Videosequenz setzen wir an das Ende unseres Artikels. Sie bildet den ganz besonderen Abschluss einer einzigartigen Reportage. Und wer Jos Bilder einmal ganz direkt betrachten möchte, der kann das vom 12. Januar bis 7. Februar 2017 in der Galerie am Maxmonument in München tun.

Uns bleibt in diesem vorerst letzten Artikel nur ein schlichtes Danke an Jo Müller. Danke für berührende Bilder und eindringliche Texte. Danke für das Nahebringen einer uns fremden und weit von uns entfernten Welt, in der Konflikte ausgefochten werden, die auch uns direkt betreffen. Danke für das Aushalten, das Wagen und Riskieren. Danke für die Empathie und die Vermittlung, für die Eindringlichkeit und Klarheit. Danke für die fantastische Zusammenarbeit.

Und jetzt heißt es – jedenfalls in dieser Serie – zum letzten Mal:

Die Bilder erzählen – und Jo kommentiert.

Mehr lesen

Traces of Hope – Teil 7

Afghanistan 2013

In der 7. und vorletzten Folge unserer Serie begleiten wir Jo Müller im Jahre 2013 erneut an den Hindukusch. Diesmal ist er nicht “embedded” unterwegs, sondern ganz ohne Helm und Schutzweste: Jo begleitet Helfer, die in Afghanistan psychologische Hilfe für traumatisierte Menschen organisieren. Insbesondere ist hier die deutsche Psychologin Inge Missmahl mit ihrer Organisation IPSO zu nennen.

Die Bilder erzählen – und Jo kommentiert:

Mehr lesen