Rosemarie Zens. The Sea Remembers

Visuelle Reisen zu erinnerten Landschaften

© Rosemarie Zens, The Sea Remembers, Fotografie, 2014

Nach Stationen in Boston und Osnabrück ist die Fotoausstellung The Sea Remembers von Rosemarie Zens noch bis zum 1. Juli 2018 in der Kommunalen Galerie in Berlin zu Gast.

Jahrzehnte nach dem Kriegsende reist Rosemarie Zens das erste Mal in ihren Geburtsort im heutigen Polen, den sie, wie viele andere Flüchtlinge, 1945 als Kleinstkind mit ihrer Mutter verlassen musste. Sie begibt sich auf eine Spurensuche an den Ursprung ihres Lebens, eine Suche nach der Bedeutung von Herkunft und Gedächtnisspuren, den ersten prägenden Erinnerungen.

Mehr lesen

Gladbach im Bild. Von der Momentaufnahme zur Geschichte

Sonderausstellung im Museum Schloss Rheydt

Die Villa Heiming auf dem Bökel, in der ein pensionierter Polizeiinspektor residierte. Fotografie, ca. 1901. (Copyright: Museum Schloss Rheydt/Stadtarchiv)

Fotografien sind reich – reich an Erzählungen, die sich hinter den Motiven verbergen. Ob Personen, Bauten oder stadtgeschichtliche Ereignisse, festgehalten im Bild sind sie weitaus mehr als nur ein (Ab-)Bild. Genau hier setzt Gladbach im Bild an und fragt nicht nach Bildkompositionen, sondern interessiert sich für die Geschichte hinter dem Bild.

Die Fotoausstellung im städtischen Museum Schloss Rheydt ist noch bis zum 5. August 2018 zu sehen.

Mehr lesen

Swiss Press Photo 18 in Zürich

Die besten Schweizer Pressebilder

Der Mazedonier Luka Bozhinovski hat an den Ski-Weltmeisterschaften im Februar in St. Moritz Pech: Im Riesenslalom der Männer verliert er einen Ski und scheidet aus. © Swiss Press Photo 18 / Jean-Christophe Bott

Ein Blick hinter die politischen Kulissen oder eine Reportage in entlegenen Bergtälern: Die Fotoausstellung Swiss Press Photo 18 erinnert noch bis zum 1. Juli 2018 an ein ereignisreiches Jahr und beweist einmal mehr, dass Pressebilder nicht nur informieren, sondern auch berühren.

Mehr lesen

Zoo Rostock sucht Foto des Jahres

Einsendungen ab sofort möglich

Siegerfoto Wettbewerb 2017 von Dittmar Brandt: Kleiner Erdbeerfrosch aus dem DARWINEUM ganz groß – das Foto wurde mit einem Makroobjektiv und einer Canon-Spiegelreflexkamera aufgenommen.

Alljährlich sucht der Rostocker Zoo das Foto des Jahres und gibt dafür ein Motto vor. In 2018 lautet es Tiere am und im Wasser, 2019 wird es um Lustige Tierbegegnungen gehen.

2017 kam ein kleiner Erdbeerfrosch ganz groß heraus. Das Gewinnerfoto zum Motto „Kleine Tiere ganz groß“ nahm Dittmar Brandt auf. Beteiligt hatten sich 105 Hobbyfotografen mit rund 300 Einsendungen. Von diesen sind 150 Fotos in die erste und 63 in die engere Auswahl gekommen. Von dieser wiederum wurden insgesamt 27 Fotos ausgewählt, die in der gemeinsamen Sitzung nochmal diskutiert wurden. Der keck in die Kamera schauende Erdbeerfrosch konnte sich in der letzten Runde durchsetzen.

Mehr lesen

Hochschule der bildenden Künste Essen: Verortung

Positionen der künstlerischen Fotografie und Medien

© Anja Kempe

Die Ausstellung Verortung der Friedrich-Hundt-Gesellschaft e.V. im Stadtmuseum Münster zeigt noch bis zum 5. August Positionen von Studierenden und Absolventen, die ihre künstlerischen Themen gefunden haben und sich zugleich auf dem Weg zu einer eigenen künstlerischen Haltung im Kontext der Kunstwelt befinden.

Mehr lesen