Rebecca Blackwell erhält lobende Erwähnung beim Anja-Niedringhaus-Award

Anja HoenenDie Preisträgerin Heidi Levine und die ebenfalls lobend erwähnte Anastasia Vlasova hatten wir Euch schon vorgestellt. Auch Rebecca Blackwell erhielt eine lobende Erwähnung beim Anja-Niedringhaus-Preis der IWMF-Foundation und das mit Recht!

Rebecca Blackwell erhält lobende Erwähnung beim Anja-Niedringhaus-Award


Rebecca Blackwell. Credit: Associated Press

Die AP-Fotografin Rebecca Blackwell lebt derzeit in Mexiko City. Von 2007 bis 2014 war Blackwell Fotografin und Fotoeditorin für AP Westafrika und deckte damit von ihrer Zentrale in Dakar, Senegal  die Berichterstattung aus über 20 Ländern in West- und Zentralafrika ab. Während der Arbeit für AP hat sie die Auswirkungen der somalischen Hungersnot und der Dürre in der Sahelzone dokumentiert, fotografierte die Fußballweltmeisterschaft und die Olympischen Spiele in London und begleitete die schwierige Reise von Migranten durch Mexiko bis in die USA. Read more

Anastasia Vlasova erhält lobende Erwähnung beim Anja-Niedringhaus-Preis

Anja HoenenIm Zuge der Berichterstattung über den Anja-Niedringhaus-Preis der IWMF-Foundation hatten wir versprochen, außer über Heidi Levine auch über die beiden anderen Preisträgerinnen zu berichten. Heute geht es um Anastasia Vlasova.

Anastasia Vlasova erhält lobende Erwähnung beim Anja-Niedringhaus-Preis

Anastasia Vlasova ist eine ukrainische Fotojournalistin und lebt in Kiew. Aktuell berichtet sie über die verschiedenen Aspekte des Konflikts in der Ost-Ukraine. Vlasova ist Fotografin der Kyiv Post, einer englischsprachigen Zeitung in Kiew und Mitarbeiterin der European Pressphoto Agency in Kiew.


Anastasia Vlasova. Bild: Evgeniy Maloletka

Sie berichtete über die ukrainische Euromaidan Revolution, die russischen Annexion der Halbinsel Krim und den Absturz von Malaysia Airlines Flug MH17 in der Nähe von Donezk in der Ukraine. Seit April 2014 konzentriert sie sich hauptsächlich auf die ost-ukrainische Region Donbass. Read more

Heidi Levine ist Preisträgerin des Anja-Niedringhaus-Awards

Anja HoenenGestern wurde zum ersten Mal der Anja-Niedringhaus-Preis für Fotojournalistinnen vergeben. Wir gratulieren Heidi Levine und bedanken uns für ihre aufrüttelnden, oft unter großen Gefahren entstandenen Dokumentationen aus den Krisengebieten unserer Welt.

Heidi Levine ist Preisträgerin des Anja-Niedringhaus-Awards

Die International Women’s Media Foundation (IWMF) hat der freien Fotografin Heidi Levine als erster Preisträgerin den „Anja Niedringhaus Courage in Photojournalism Award“ verliehen.


Heidi Levine in Jerusalem. Credit: Warrick Page

Die IWMF vergibt den Preis im Gedenken an den Mut und das Engagement der Pulitzer-Preisträgerin und AP Fotografin Anja Niedringhaus, die während ihrer Berichterstattung in Afghanistan im Jahr 2014 getötet wurde.

Read more

TV-Tipp: Tödliche News – Journalisten als Kriegs- und Krisenberichterstatter

Tödliche News: Journalisten schildern in ZDFinfo-Doku ihre Erfahrungen als Kriegs- und Krisenberichterstatter

25.03.2015 / 00:50 / 45min / ZDFinfo
Tödliche News: Journalisten schildern in ZDFinfo-Doku ihre Erfahrungen als Kriegs- und Krisenberichterstatter
Wiederholung am 26.03.2015 um 16:30 auf ZDFinfo

Karl-Heinz Lather mit Marion von Haaren in Afghanistan
Karl-Heinz Lather mit Marion von Haaren in Afghanistan. By Rebecca F. Corey, U.S. Air Force [Public domain], via Wikimedia Commons

Vor knapp einem Jahr wurde die deutsche Fotojournalistin Anja Niedringhaus, erprobt in vielen Krisengebieten dieser Welt, kurz vor der Präsidentschaftswahl in Afghanistan erschossen. Einen Monat später kam die französische Journalistin Camille Lepage auf einer Reportagereise in der Zentralafrikanischen Republik ums Leben, und vor sieben Monaten enthaupteten IS-Terroristen den US-amerikanischen Journalisten James Foley. Nur drei Beispiele für die wachsenden Gefahren für Journalisten in Krisengebieten.

Die Dokumentation „Tödliche News – Journalisten in Gefahr“ lässt Kriegs- und Krisenberichterstatter zu Wort kommen, die von ihrer Reporterarbeit im Irak, in Afghanistan oder in Mexiko berichten. ZDFinfo sendet den 45-minütigen Film  am Mittwoch, 25. März 2015, 0.50 Uhr, sowie am Donnerstag, 26. März 2015,16.30 Uhr. Read more

Anja Niedringhaus: At war

Anja HoenenWir alle erinnern uns wohl an Anja Niedringhaus und ihren tragischen Tod. Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) widmet ihr nun eine Ausstellung.

Anja Niedringhaus: At war

Das mpk zeigt vom 1. Februar bis zum 26. April 2015 unter dem Titel „At War” insgesamt rund 100 Arbeiten der Kriegsfotografin Anja Niedringhaus. „Sie blieb ruhig, während um sie herum das Chaos herrschte”, beschrieb Kathleen Caroll, Chefredakteurin der Nachrichtenagentur The Associated Press Anja Niedringhaus. Afghanistan, Libyen, der Irak, Israel (Gaza) und Bosnien waren Kriegs- und Krisengebiete, aus denen sie berichtete. Professionalität, Risikobereitschaft und ein unparteiischer Blick zeichnen ihre Aufnahmen aus. In ihrer Arbeit suchte Niedringhaus Herausforderung und Grenzerfahrung. Spontaneität, technisches Know-How, sowie die Gabe, in einem Moment das Besondere zu erkennen und dabei intuitiv den richtigen Ausschnitt einer Situation festzuhalten, führten zur herausragenden Qualität ihrer Bilder.

Niedringhaus erzählt jenseits von spektakulären Situationen in ihren Aufnahmen Geschichten von Menschen. Read more