TV-Tipp: Ara Güler / Anton Corbijn

16.09.2018 / 09:15 / 45 min / SWR
Ara Güler - Ein Photograph und sein Istanbul

16.09.2018 / 10:00 / 45 min / SWR
Anton Corbijn - Most Wanted

Im Rahmen der Kulturmatinée des SWR

Bild: pixabay

Der SWR beschäftigt sich am Sonntag früh gleich mit zwei großartigen Fotografen. Die Filmautoren begleiten Ara Güler durch Istanbul. Direkt im Anschluss erfahren die Zuschauer mehr über den Starfotografen und Regisseur Anton Corbijn, den Reiner Holzemer für seine Dokumentation ein Jahr lang begleitete.

Die Details:
Mehr lesen

Anton Corbijn. The Living And The Dead

Wann wird Fotografie zur Kunst?

Seit über vier Jahrzehnten prägt Anton Corbijn mit seinen ikonischen Porträts das Image von Bands und Musikern wie Depeche Mode, U2 oder Tom Waits. Mit Anton Corbijn. The Living and the Dead widmet das Bucerius Kunst Forum in Hamburg dem international renommierten Fotografen nun noch bis zum 6. Januar 2019 eine umfassende Schau. Die Ausstellung ist der Beitrag des Bucerius Kunst Forums zur Triennale der Photographie Hamburg 2018.

Gezeigt werden rund 120 Arbeiten Corbijns aus 40 Schaffensjahren, darunter etwa 20 bisher unveröffentlichte Fotografien. Die Ausstellung stellt den meist im Auftrag entstandenen Musikerporträts rund 40 freie Arbeiten des Künstlers gegenüber. Dabei spürt sie der Frage nach, wann Fotografie zu Kunst wird.

Mehr lesen

Anton Corbijn

Anton Corbijn auf der Berlinale 2012. ) via Wikimedia Commons

Anton Johannes Gerrit Corbijn van Willenswaard ist uns besser bekannt als Anton Corbijn. Geboren am 20.05.1955 in Strijen (Niederlande) wurde er mit seinen Bildern von Prominenten und insbesondere Musikern weltbekannt. Der niederländischer Fotograf und Filmregisseur arbeitete bereits mit 19 Jahren als freier Fotograf und hat seitdem sowohl die Musik- als auch die Porträtfotografie entscheidend geprägt.

Listet man die Musiker auf, die er ablichtete, so liest sich die Aufzählung wie ein Who is Who über alle Musikrichtungen hinweg: Luciano Pavarotti, Frank Sinatra, Bon Jovi, U2, Bryan Adams, Tom Waits, Metallica, Joe Cocker, REM, die Rolling Stones und viele andere begaben sich vor seine Kamera. Die Bilder entstanden zunächst ausschließlich in schwarzweiß. Erst ab 1989 fotografierte Corbijn auch in Farbe.

Corbijn fertigte nicht nur hervorragende Bilder und Fotobücher der Musikgrößen an. Er ist auch verantwortlich für unzählige Plattencover und Musikvideos und erhielt für das Nirvana-Video von „Heart Shaped Box“ einen MTV-Award.

Mehr lesen

Wir verlosen mit Universum Film die DVD „LIFE“ von Anton Corbijn!

Ganz großes Kino bei Euch zu Hause

Vor kurzem hat er erst die Bestnote in unserer Rezension erhalten, jetzt könnt Ihr den fantastischen Film LIFE von Regisseur Anton Corbijn gewinnen!

Universum Film hat uns zum Verkaufsstart von LIFE auf DVD, Blu-ray und Video on Demand drei Exemplare der DVD-Version zur Verfügung gestellt. Mitmachen kann jedes registrierte und angemeldete Communitymitglied. Die Ziehung erfolgt automatisch durch unser System. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier kannst Du als registriertes Mitglied an der Verlosung teilnehmen*

*Du bist noch kein Mitglied in der Community? Kein Problem. Das geht ganz einfach, kostet nichts und tut nicht weh.  Klicke hier.

 

 

Weitere Informationen zum Film findet Ihr hier

LIFE: Film von Anton Corbijn auf DVD und Blu-ray

Rezension: Anton Corbijn. LIFE.

Facebookseite LIFE – DER FILM

Rezension: Anton Corbijn. LIFE.

Life Book Cover Life
Anton Corbijn (Regisseur)
Film
Studio: Universum Film GmbH
26. Februar 2016
DVD, Blu-ray, Video on Demand
Laufzeit 112 Minuten

.

James Dean und Fotograf Dennis Stock

Ich liebe Bilder/ Fotografien…. Szenen, Momente, Augenblicke, Einzigartigkeit, festgehalten für die Ewigkeit und nicht daran zu verzweifeln. Wie schwer das ist, weiß ich aus eigener Erfahrung, denn ich bin Fotografin und daher immer auf der Suche nach dem wahren Moment.

(c) Universum Film GmbH

Der Spielfilm LIFE dreht sich um die Biografie des legendären James Dean. Regisseur Anton Corbijn gibt private Einblicke in die Persönlichkeit des damals noch unbekannten James Dean und des noch unbekannteren (Star-)Fotografen Dennis Stock.

Mehr lesen