Andreas Herzau. AM

Dokumentarfotografie abseits der Medieninszenierung

© Andreas Herzau, aus der Serie AM, 2018, Inkjet-Print, 60 x 90 cm

Im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin (EMOP) zeigt f³ – freiraum für fotografie noch bis zum 2. Dezember 2018 die Fotoausstellung AM des international ausgezeichneten Dokumentarfotografen Andreas Herzau.

Die neue Werkserie AM von Andreas Herzau setzt sich am Beispiel Angela Merkel mit dem Verhältnis von Politik und Öffentlichkeit sowie der Repräsentation weiblicher Macht auseinander.

Mehr lesen

World Press Photo 18 in Wien

Die Welt zu Gast im WestLicht

Massaker in Las Vegas © David Becker, Getty Images. Spot News – Erster Preis, Stories. 1. Oktober 2017: Polizei vor dem Konzertgelände nachdem ein Bewaffneter das Feuer auf die Besucher_innen des „Route 91 Harvest“ Country-Festivals eröffnet hat, Las Vegas, USA. Story: 58 Menschen wurden getötet und über 500 verletzt, als Amokschütze Stephen Paddock das Feuer auf eine Menschenmenge von rund 22.000 Besucher_innen des Country-Festivals „Route 91 Harvest“ vor dem Mandalay Bay Resort and Casino, Las Vegas, Nevada, USA, eröffnete. Paddock schoss zehn Minuten lang aus einer Suite im 32. Stock des Hotels. Nach dem Amoklauf tötete sich Paddock selbst. In seinem Hotelzimmer wurden 23 Schusswaffen gefunden, einige davon so umgebaut, dass sie wie vollautomatische Waffen 400 bis 800 Schüsse pro Minute abfeuern konnten. Paddock war nicht vorbestraft, ein Motiv für das Massaker wurde nicht gefunden.

Mit der World Press Photo Ausstellung machen vom 14. September bis zum 21. Oktober 2018  wieder die besten Pressefotografien in der Galerie WestLicht in der Wiener Westbahnstraße Station.

Zum World Press Photo des Jahres kürte die Jury ein Bild des Agence France-Presse Fotografen Ronaldo Schemidt mit dem Titel Venezuela Crisis. Bei Protesten gegen die geplanten Verfassungsreformen von Staatspräsident Nicolás Maduro kam es am 3. Mai 2017 in der venezolanischen Hauptstadt Caracas zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei. Der 28-jährige José Victor Salazar Balzar wurde bei den Unruhen durch die Explosion eines Motorrads erfasst. Er überlebte mit Verbrennungen ersten und zweiten Grades.

Mehr lesen

World Press Photo 18 in Berlin

Die besten Pressebilder des Jahres

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, Gruner+Jahr und die Magazine Stern und Geo präsentieren die World Press Photo Ausstellung zum 15. Mal  und noch bis zum 1. Juli 2018 im Willy-Brandt-Haus Berlin.

Der World Press Photo Award 2017 geht an den Fotografen Ronaldo Schemidt. Er fotografierte während der Proteste gegen die venezolanische Regierung José Víctor Salazar Balza (28), der von Flammen erfasst wurde, als der Tank eines Motorrades explodierte. Balza überlebte mit schweren Brandwunden.

Mehr lesen

DELETE. Auswahl und Zensur im Bildjournalismus

Eine Ausstellung zur 7. Triennale der Photographie Hamburg

Thomas Hoepker (*1936), Werbung für Swift’s Truthähne, Houston, Texas, 1963, Silbergelatineabzug, 38 x 48,6 cm, © Thomas Hoepker/Magnum Photos

Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) untersucht mit der Fotoausstellung DELETE noch bis zum bis 25. November 2018 die Produktionsbedingungen und Auswahlprozesse, die ein Bild durchläuft, bevor Zeitschriften und Magazine es drucken.

Wie werden die Arbeit der Fotografen und die Aussagekraft ihrer Bilder durch Herausgeber, Redakteure, Autoren und Grafiker beeinflusst? Unter welchen Auftragsbedingungen entstehen ihre Reportagen? Wieviel ihrer Deutungshoheit sind Fotografen bereit an die Redaktionen abzugeben? Welche Mechanismen entscheiden darüber, welche Aufnahmen gezeigt werden und welche unsichtbar bleiben? Was wird erinnert, was wird vergessen?

Mehr lesen