Bryan Adams. Exposed

Die Welt der Stars. Und die Welt des Kriegs

li: Bill Kaulitz | Mitte: Hm The Queen, Buckingham Palace, 2008 | re: Kate Moss, London, 2010 | alle: © Bryan Adams

CAMERA WORK in Berlin zeigt noch bis zum 9. Februar 2019 eine Fotoausstellung von Bryan Adams. Exposed umfasst mehr als 40 Fotografien, darunter zahlreiche Hauptwerke des Künstlers sowie neue Arbeiten, die zum ersten Mal weltweit gezeigt werden. Die Ausstellung findet in Kooperation mit Crossover statt.

Mehr lesen

Gesichter des Krieges – Fotografien von Anja Niedringhaus, Jan Banning und Bryan Adams

Anja Hoenen Gesichter des Krieges
Fotografien von Anja Niedringhaus, Jan Banning und Bryan Adams

2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Das Stadthaus zeigt drei in sich geschlossene Zyklen mit Arbeiten der drei Ausnahmefotografen Anja Niedringhaus, Jan Banning und Bryan Adams, die extreme Gewalterfahrungen verschiedener Kriegswirklichkeiten portraitieren.

Die Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus (1965 – 2014) berichtete als Augenzeugin mehr als 20 Jahre mit eindringlicher Schonungslosigkeit unmittelbar aus weltweiten Krisen- und Kriegsgebieten, unter anderem aus Kroatien und Serbien, Irak, Afghanistan, Libyen und Israel. Unter extremen Bedingungen dokumentierte sie, oft Schulter an Schulter mit Soldaten, Leben und Sterben im Ausnahmezustand militärischer Auseinandersetzungen. Ihre Bilder rücken den Menschen ins Zentrum. Niedringhaus begegnete ihm mit Neugier und Respekt gleichermaßen, seien es Soldaten, die mit Verzweiflung, Wut, Schmerz oder Tränen kämpfen, oder eine strapazierte Zivilbevölkerung, die um Normalität und Würde ringt. Unter dem Titel „At War“ hatte sie eine Auswahl ihrer Arbeiten der letzten 10 Jahre zusammen gestellt, die u.a. bei C/O Berlin 2011 und in der Deutschen Börse Frankfurt/M. ausgestellt wurde und nun im Stadthaus gezeigt wird. Ein Ausstellungskatalog erschien bei Hatje Cantz und ist derzeit vergriffen.

Am 4. April 2014 wurde Anja Niedringhaus auf dem Weg zur Wahlbeobachtung in Afghanistan erschossen, ihre Kollegin Kathy Gannon schwer verletzt.

Mehr lesen