Claudius Schulze. Naturzustand

Aktuelle Fotografien im Dialog mit historischen Landschaftsdarstellungen

FORUM 046, das Ausstellungsformat für junge Fotografie des Münchner Stadtmuseums, präsentiert noch bis zum 16. September 2018 Werke von Claudius Schulze.

Als freier Fotograf arbeitet Schulze u.a. für Magazine wie Der Spiegel, Stern, NEON oder GEO. Sein künstlerisches Werk widmet sich verstärkt der Landschaftsfotografie, die er insbesondere im Großformat umsetzt.

Das Münchner Stadtmuseum präsentiert eine Auswahl aus seiner umfassenden Werkgruppe Naturzustand (2011–2017). Die Aufnahmen von Claudius Schulze werden ergänzt von historischen Landschaftsdarstellungen aus den Beständen des Münchner Stadtmuseums. Mit der Gegenüberstellung aktueller und historischer Naturansichten regt die Ausstellung zu einer erweiterten und vergleichenden Wahrnehmung von Landschaften, ihrer Geschichte und ihrer Gegenwart an.

Read more

Claudius Schulze. State of Nature

Idyllen, die keine sind

Der Fotograf Claudius Schulze hat sich den aktuellen Naturzustand und den Naturkatastrophenschutz zum Thema für sein Großprojekt genommen und ist 50.000 km mit einem Kranwagen und seiner Großbildkamera durch Europa gefahren, um beeindruckenden Naturaufnahmen zu sammeln. Jede dieser Idyllen hat einen Makel: Alpenpanoramen werden von Lawinenwänden zerschnitten, die Nordseeküste zerfurcht von Wellenbrechern und Palisadenzäunen. Auf allen Fotos ragen Schutzbauten in die Landschaft.

Die Galerie für Fotografie (GAF) in Hannover zeigt bis zum 14. Januar 2018 eine Ausstellung mit den beeindruckenden Bildern von Claudius Schulze. Die Eröffnung findet am 13. Dezember 2017 um 19 Uhr statt.

Read more

Claudius Schulze – State of Nature

Vom Kranwagen fotografiert

Berglandschaften, Nordseestrände, glitzernde Seen in den Pyrenäen oder idyllische Flussdeiche. Es sind malerische Landschaften, die Claudius Schulze in seiner Arbeit State of Nature noch bis zum 13. Juli 2017 in der FREELENS Galerie Hamburg präsentiert.

Mit einem umgebauten Kranwagen ist der Hamburger kreuz und quer durch Europa gereist, um von diesem herab mit einer Großformatkamera verschiedenste Landschaften und Orte zu fotografieren. Sind die Sinne des Betrachters im ersten Moment von der Erhabenheit des weiträumigen Blicks betört, weicht die Überwältigung in Schulzes Bildern immer stärker der Bestürzung über den fragilen Zustand der vorgefundenen Szenerien.

Read more