TV-Tipp: Die Fotografie von Louis Daguerre

TV-Tipp: Die Fotografie von Louis Daguerre

03.07.2015 / 18:00 / 15 min / ARD-alpha
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik: Die Fotografie von Louis Daguerre

Boulevard du Temple by Daguerre
Louis Daguerre [Public domain], via Wikimedia Commons

Die beiden Franzosen Nicéphore Niepce und Louis Daguerre gelten als die Entdecker der Fotografie. Sie entwickelten die ersten Techniken und chemischen Verfahren, die es ermöglichten, Bilder festzuhalten. Dann folgten Jahrzehnte der stetigen technischen Weiterentwicklung. Mit der Einführung der ersten Kodak-Kamera im Jahr 1889 erreichte die Entwicklung einen Stand, der sich im Wesentlichen bis heute halten konnte. Erst die Elektronik und schließlich die Digitalisierung haben neue fotografische Verfahren hervorgebracht. Read more

Louis Jacques Mandé Daguerre

Grundsätzlich, aber insbesondere im Jahr des 175. Geburtstags der Fotografie, darf unter den großen Fotografen einer nicht fehlen:

Louis Jacques Mandé Daguerre

Louis Daguerre

Daguerre (* 18. November 1787 in Cormeilles-en-Parisis; † 10. Juli 1851 in Bry-sur-Marne) war einer der bedeutendsten Pioniere der Fotografie. Er wuchs in Orléans auf und wurde nach Beendigung der Schulzeit zunächst bei einem Architekten in die Lehre gegeben. Seine Liebe zum Zeichnen machte er später als Dekorations- und Theatermaler zum Beruf. Am Theater fand er vielfältige Beschäftigung und gefiel sich auch in kleineren Statistenrollen oder als Artist. 1816 wurde er leitender Bühnenmaler in einem Theater in Paris, wo ihn nicht nur seine Panoramabilder, sondern auch die Sorgfalt im Umgang mit Lichteffekten erfolgreich und bekannt machten. Einige Aufträge für die Pariser Oper folgten.
Read more