Die Finalisten für den Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2019

Laia Abril, Susan Meiselas, Arwed Messmer und Mark Ruwedel auf der Shortlist

Arwed Messmer. RAF No Evidence/Kein Beweis, 2017 © Arwed Messmer: research, concept and editing; source: Berlin Police Historical Collection, 2018

Der Deutsche Börse Photography Foundation Prize feiert in diesem Jahr sein 22-jähriges Bestehen. Die jährliche Auszeichnung wurde von der Londoner Photographers‘ Gallery ins Leben gerufen und wird gemeinsam mit der Deutsche Börse Photography Foundation vergeben. Nominiert werden Künstler und Projekte, die in den vorangegangenen zwölf Monaten einen bedeutenden Beitrag zum Medium Fotografie in Europa geleistet haben.

Mehr lesen

Deutsche Börse Photography Foundation: To be continued

Über das Phänomen der Serialität in der Fotografie

Mike Mandel, Ohne Titel, aus der Serie “People in Cars”, 1970 © Mike Mandel. Courtesy of Robert Mann Gallery

Die Deutsche Börse Photography Foundation zeigt bis zum 11. Januar 2019 die Fotoausstellung To be continued. Mit über 120 Arbeiten von 20 internationalen Künstlern aus der Art Collection Deutsche Börse widmet sie sich der Serialität und ihrer unterschiedlichen Anwendung in der Fotografie. Die Ausstellung ist in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse, The Cube, in Eschborn zu sehen.

Mehr lesen

HfG Fotoförderpreis an Jana Bissdorf verliehen

Lobende Erwähnung für Tatjana Vdovenko

Jana Bissdorf. Wege zum Glück. Foto: © HfG/Laura Brichta

Die Deutsche Börse Photography Foundation hat gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am 6. Juli den HfG Fotoförderpreis 2018 an Jana Bissdorf für ihre Arbeit Wege zum Glück verliehen.

Der Preis wird seit 2010 an Studenten der Hochschule für Gestaltung vergeben, die sich in ihrer Ausbildung mit dem Medium Fotografie beschäftigen. Er ist mit 2.500 € dotiert. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des jährlichen HfG-Rundgangs in Offenbach.

Mehr lesen

RAY 2018: Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018

Die Werke der vier Finalisten im MMK Frankfurt

Im Rahmen von RAY 2018 Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain zeigt das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt noch bis zum 9. September 2018 die Ausstellung der Finalisten des Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018: Mathieu Asselin, Rafal Milach, Batia Suter und Luke Willis Thompson.

Mehr lesen

RAY 2018: EXTREME.TERRITORIES

Über menschengemachte Spuren in der Landschaft

Die Deutsche Börse Photography Foundation zeigt noch bis zum 28. September 2018 in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse, The Cube, in Eschborn EXTREME.TERRITORIES. Die Ausstellung ist Teil der Fotografietriennale RAY 2018 in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. In diesem Rahmen präsentieren über 15 RAY 2018 Partnerprojekte eigens kuratierte Ausstellungen und erfassen das diesjährige Thema EXTREME aus vielschichtigen Perspektiven in der zeitgenössischen Fotografie.

EXTREME. TERRITORIES beschäftigt sich mit Gebieten, deren Bewohner durch politische und wirtschaftliche Entwicklungen außergewöhnlichen Bedingungen ausgesetzt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die in der Landschaft hinterlassenen Spuren und Verschiebungen, die Zeugnis ablegen von Entwurzelung, Abgrenzung und Entfremdung. Sie entstehen durch politische Konflikte und Umwälzungen ebenso wie durch die Auswüchse von rasantem wirtschaftlichem Wachstum. Gezeigt werden Arbeiten von Christoph Bangert, Anne Heinlein und Göran Gnaudschun, Sze Tsung Nicolás Leong, Gregor Sailer und Guy Tillim.

Mehr lesen