Paris, Frankfurt am Main und die Generation von 1968

Fotografien von Inge Werth

Die Fotografin Inge Werth hielt mit ihrer Kamera eine bewegte Zeit gesellschaftlicher Umbrüche fest. Sie arbeitete für Medien wie Frankfurter Rundschau, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit und Pardon und erfasste die Rebellion der 1968er Generation gegen die bestehenden Verhältnisse. Prominente Großereignisse im öffentlichen Raum hielt sie ebenso fest wie Aktivitäten auf Nebenschauplätzen.

Das Museum Giersch in Frankfurt am Main zeigt bis zum 14. Oktober 2018 rund 100 Schwarzweiß-Fotografien mit dem Schwerpunkt auf Ereignisse um das Jahr 1968.

Mehr lesen