Leica ehrt die Gewinner des Oskar Barnack Awards

Ausstellung in der Neuen Schule für Fotografie Berlin

Die Finalisten des Leica Oskar Barnack Award 2017

Vor rund 300 Gästen wurden gestern Abend in der Berliner Kirche St. Elisabeth die beiden Fotografen Terje Abusdal und Sergey Melnitchenko mit dem renommierten Leica Oskar Barnack Award und dem Leica Oskar Barnack Award Newcomer ausgezeichnet (LOBA). Die international hochrangig besetzte Jury hatte aus 2.700 eingesandten Fotoserien insgesamt zwölf Finalisten ausgewählt. Der internationale und traditionsreiche Award wurde in diesem Jahr zum 37. Mal verliehen – Moderator des feierlichen Galaevents war der passionierte Jazztrompeter und Leica Fotograf Till Brönner.

Mehr lesen

Neue Leica Galerie NRW in Oelde

Lars Beusker: Was bleibt? Monochrom

Leica Galerie NRW © Lars Beusker

Zentral zwischen Hannover und Düsseldorf gelegen wird am Samstag, den 16. September 2017 um 11 Uhr die Leica Galerie NRW eröffnet. Mit dem neuen Standort weitet die Leica Camera AG ihr kulturelles Engagement und das Netzwerk der Leica Galerien in Deutschland weiter aus. Besucher dürfen sich auf beeindruckende Fotografien, präsentiert in einzigartiger Architektur, freuen.

Die Leica Galerie NRW ist eine Hommage an die Weltausstellung 1929 getreu dem Motto „Form follows Funktion“ – angelehnt an die Architektur von Mies van der Rohes Barcelona-Pavillon. Der Glas-Holz-Bau verfügt über rund 200 Quadratmeter Innenfläche, eine große Terrasse und Wasserbecken sowie einen Leica Boutique, in der Kunden ausgewählte Leica Produkte und Accessoires erwerben können.

In der Galerie werden künftig wechselnde Ausstellungen von Klassikern und zeitgenössischer Fotografie präsentiert. Den Auftakt zur Eröffnung macht Lars Beusker, Inhaber und Galerist der Leica Galerie NRW, höchstpersönlich mit seiner Ausstellung Was bleibt? Monochrom bestehend aus fünf Projekt-Reihen, die sich um das Thema Porträt drehen und bis zum 13. Januar 2018  zu sehen sind.

Mehr lesen

Norweger Terje Abusdal gewinnt Leica Oskar Barnack Award

Newcomer Award geht an den Ukrainer Sergey Melnitchenko

© Terje Abusdal. Aus der Serie Slash & Burn

Die diesjährigen Gewinner des international renommierten und traditionsreichen Fotowettbewerbs Leica Oskar Barnack Award (LOBA) stehen fest. In der Hauptkategorie „Leica Oskar Barnack Award“ überzeugte der Norweger Terje Abusdal die fünfköpfige Jury mit seinem beeindruckenden Langzeitprojekt Slash & Burn. In der Kategorie Leica Oskar Barnack Award Newcomer für Nachwuchsfotografen unter 25 Jahren setzte sich der Ukrainer Sergey Melnitchenko mit seiner Serie Behind the Scenes gegen rund 800 Mitbewerber durch.

Mehr lesen

Horst Stasny. La clemenza di Tito: Backstage

Leica präsentiert die Ausstellung im Rahmen der Salzburger Festspiele

© Horst Stasny. La clemenza di Tito Backstage

Im Rahmen der Salzburger Festspiele (21. Juli – 30. August 2017) zeigt die Leica Camera AG als Sponsor in Zusammenarbeit mit der Leica Galerie Salzburg die Ausstellung La clemenza di Tito: Backstage von Horst Stasny im Eingangsfoyer des Großen Festspielhauses.

Die Vernissage der Ausstellung findet am 22. Juli 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr im Eingangsfoyer  des Großen Festspielhauses im Rahmen des Festes zur Festspieleröffnung statt.

Die Bilder des Salzburger Fotografen laden die Besucher auf einen Blick hinter die Kulissen der Oper ein.

Sie veranschaulichen eindrucksvoll, wie das Gesamtkunstwerk Oper von allen Beteiligten getragen wird – nicht nur auf der Bühne, sondern auch in den zahlreichen Werkstätten, während der aufwendigen Vorbereitungen sowie von den technischen Abteilungen in der Produktionsphase.

Hierbei gelingt Horst Stasny immer wieder, das besondere Augenmerk auf die Menschen zu lenken, die hinter dem Gesamtprozess einer Opernproduktion stehen.

Mehr lesen

Gillian Allard wird Sky Arts Master of Photography

Die britische Fotografin gewinnt 150.000 €

® Gillian Allard, Final Task_Master of Photography 2017

Den diesjährigen Titel der erfolgreichen TV-Talentshow „Master of Photography“ erhält die britische Fotografin Gillian Allard. Über acht Wochen hinweg waren die zwölf Teilnehmer, sowohl Profis- als auch ambitionierte Amateur-Fotografen, in Europa unterwegs und mussten ihr fotografisches Können im Hinblick auf Kreativität, Instinkt und Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Die vier Finalisten wurden in ihrer Abschlussaufgabe vor die Herausforderung gestellt, an unterschiedlichen Orten Traditionen sowie das Leben von Einheimischen zu dokumentieren: Gillian Allard (UK) besuchte die Yörük in Mazedonien, Olympe Tits (Belgien) begleitete Irish Travelers, Comewell Puplampu (Italien) fotografierte die Berber in Marokko und Souvid Datta (UK) reiste zu den Sami in Finnland.

Mehr lesen