Rezension: Monika Andrae, Chris Marquardt. Absolut analog

Absolut analog Book Cover Absolut analog
Monika Andrae, Chris Marquardt
Analogfotografie
dpunkt.verlag
10. September 2018
Hardcover
310

.

Praktische Tipps und Anregungen für die eigene Dunkelkammer

Ich wusste ja nicht so Recht, was ich von diesem Buch zu erwarten hatte. Wer sich heute mit analoger Photographie beschäftigt, wer heute einen Film in eine Kamera einlegt und diesen nach der Belichtung selbst entwickelt und/oder vergrößert, der tut dies nicht um Gesehenes zu dokumentieren. Das kann eine Digitalkamera inzwischen besser und schneller; sie ist das modernere und vielseitigere Werkzeug, erlaubt insbesondere sekundenschnelle, digitale Publikation.

Wer also heute noch (oder wieder) analog photographiert, der tut dies weniger um des Ergebnis Willens, sondern weil der Weg zum Ergebnis hin einen gewissen Reiz hat. Ich glaube, man kann hier ganz klar sagen: „Der Weg ist das Ziel“, und damit beginnt auch das Buch im ersten Kapitel. Die Autoren sprechen von der „Freude am Prozess“ und gehen das Thema insgesamt undogmatisch und mit viel Freude am Experimentieren an.

Read more

Rezension: Monika Andrae. Die sieben Todsünden der Fotografie

Die sieben Todsünden der Fotografie. Reflexionen und Wege zu besseren Bildern Book Cover Die sieben Todsünden der Fotografie. Reflexionen und Wege zu besseren Bildern
Monika Andrae
Bildgestaltung
dpunkt.verlag
18. September 2017
Softcover
206

.

Viele Anregungen und Ideen für bessere Fotos

Dieses Buch hat mich überrascht. Ich hatte, bevor es bei mir ankam, das Inhaltsverzeichnis im Internet nicht gelesen und erwartete ein Buch, das die üblichen Fehler, die ich alle so mache, beschreibt und vielleicht erklärt, was man tun muss, um sie nicht zu machen. Also dachte ich, wird da über den ewig schiefen Horizont, die stürzenden Linien, die störenden weißen Flecken und die Schärfe an der falschen Stelle gesprochen.

Und dann blättere ich in dem Buch und sehe eine völlig andere Art und Weise, die Todsünden der Fotografie zu erklären. Es geht tatsächlich um die sieben Todsünden, die da sind: Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit.

Jeder dieser Todsünden ist ein Kapitel gewidmet, das jeweils mit einer Erklärung der Todsünde selbst beginnt. Dann werden die Fehler, die man macht und Dinge, die man noch gar nicht beachtet, jeweils einer Todsünde zugeordnet und erklärt, was man anders machen könnte.

Read more