Katja Flint. Eins

Menschliche Emotionen fotografisch auf die Bühne gebracht

Katja Flint. Sculpture Jenny, 2018 © Katja Flint

Seit über 30 Jahren formt und verkörpert Katja Flint als Schauspielerin menschliche Emotionen und Charakteristika. Nun wagt sie einen Perspektivwechsel, indem sie das Menschsein mit fotografischen Mitteln untersucht.

In einer umfassenden Einzelausstellung, die zuerst in der Kunsthalle Rostock (13. Januar bis 24. Februar 2019) und anschließend in der Berliner Galerie Semjon Contemporary (30. März bis 4. Mai 2019) zu sehen ist, präsentiert Flint ihre Arbeiten. Klassisch in Schwarz-Weiß gehalten, erinnern die Porträts an die ent- bzw. verrückte Mimik eines Francis Bacon oder an Samuel Becketts Not I (1973), ohne ihren eigenen Standpunkt zu verlassen oder Stellenwert einzubüßen.

Mehr lesen

Felix Schoeller Photo Award 2019

Einreichungen bis 31. Mai 2019 möglich

Der internationale Felix Schoeller Photo Award geht in die 4. Auflage. Noch bis zum 31. Mai 2019 können professionelle Fotografen und Fotografen in Ausbildung ihre Arbeiten einreichen.

Der Felix Schoeller Photo Award ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Er wird alle zwei Jahre vergeben und international ausgeschrieben. In 2017 beteiligten sich ca. 2.700 Fotografen aus über 90 Ländern.

Mehr lesen

Bryan Adams. Exposed

Die Welt der Stars. Und die Welt des Kriegs

li: Bill Kaulitz | Mitte: Hm The Queen, Buckingham Palace, 2008 | re: Kate Moss, London, 2010 | alle: © Bryan Adams

CAMERA WORK in Berlin zeigt noch bis zum 9. Februar 2019 eine Fotoausstellung von Bryan Adams. Exposed umfasst mehr als 40 Fotografien, darunter zahlreiche Hauptwerke des Künstlers sowie neue Arbeiten, die zum ersten Mal weltweit gezeigt werden. Die Ausstellung findet in Kooperation mit Crossover statt.

Mehr lesen

Karlheinz Weinberger oder die Ballade von Jim

Mehr als nur Halbstarke

Die Photobastei zeigt noch bis zum 22. Dezember 2018 die bisher umfassendste Retrospektive zum Zürcher Fotografen Karlheinz Weinberger (10. Juni 1921 bis 10. Dezember 2006).

Weinberger ist vor allem bekannt für seine Portraits der Halbstarken. Doch es gibt bei weitem nicht nur diese Portraits der jungen Halbstarken in ihrer spektakulären Aufmachung. Die Ausstellung in Zürich zeigt nun erstmals sein gesamtes Werk, darunter Schlüsselwerke aus allen Perioden sowie Werkteile, die einen starken Bezug zu Zürich haben.

Mehr lesen