IN THE STILL OF THE NIGHT

Die Krise als dauerhaftes Phänomen in der Fotografie

Ahlam Shibli, untitled (Occupation no. 1) , al-Khalil/Hebron, Palestine, 2016−17, chromogenic print, 100×150 cm © Ahlam Shibli

Die Geschichte der Fotografie ist nicht zuletzt eine Geschichte der Darstellung politischer Krisen und globaler Konflikte. Lange galt das fotografische Bild als zuverlässiges Dokument der Wirklichkeit und somit für die Analyse historischer Prozesse geeignet. Da uns die Gewissheit um die Objektivität der Fotografie mittlerweile fehlt, kommen ihren Bildern in der Auseinandersetzung mit komplexen gesellschaftlichen Themen heute andere Aufgaben zu.

Der FOTOHOF in Salzburg zeigt bis zum 29. September 2018 mit der Ausstellung IN THE STILL OF THE NIGHT fünf künstlerische Positionen, die politische Krisen und Konflikte als langfristige und vielschichtige Phänomene diskutieren.

Mehr lesen

Paris, Frankfurt am Main und die Generation von 1968

Fotografien von Inge Werth

Jürgen Habermas diskutiert mit streikenden Studenten der Goethe-Universität Frankfurt, 1968 Institut für Stadtgeschichte, Fotosammlung Inge Werth © Inge Werth

Die Fotografin Inge Werth hielt mit ihrer Kamera eine bewegte Zeit gesellschaftlicher Umbrüche fest. Sie arbeitete für Medien wie Frankfurter Rundschau, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit und Pardon und erfasste die Rebellion der 1968er Generation gegen die bestehenden Verhältnisse. Prominente Großereignisse im öffentlichen Raum hielt sie ebenso fest wie Aktivitäten auf Nebenschauplätzen.

Das Museum Giersch in Frankfurt am Main zeigt bis zum 14. Oktober 2018 rund 100 Schwarzweiß-Fotografien mit dem Schwerpunkt auf Ereignisse um das Jahr 1968.

Mehr lesen

Rezension: Meinrad Schade. Unresolved

Unresolved Book Cover Unresolved
Meinrad Schade
Reportagefotografie
Scheidegger und Spiess
20. März 2018
188

.

Sehr guter Reportage-Bildband mit erstklassigen Fotos aus Israel und Palästina

Meinrad Schade, Jahrgang 1968, ist einer der renommiertesten Schweizer Fotografen. Nach einem Biologiestudium, einer Ausbildung zum Fotografen und seiner Zeit als Pressefotograf beim St. Galler Tagblatt widmet er sich vorrangig der Portrait- und Reportagefotografie, oft in Form langfristiger Projekte. Sein Projekt „Krieg ohne Krieg“ verfolgt Meinrad Schade bereits seit zwanzig Jahren. Hierbei liegt der Schwerpunkt seiner Bilder nicht auf der Abbildung des Kriegsgeschehens selbst sondern auf der Darstellung von Alltag inmitten kriegerischer Handlungen. Für „Unresolved“  begab er sich nach Israel und Palästina, um sieben Monate lang das Leben dort zu dokumentieren.

Mehr lesen

DELETE. Auswahl und Zensur im Bildjournalismus

Eine Ausstellung zur 7. Triennale der Photographie Hamburg

Thomas Hoepker (*1936), Werbung für Swift’s Truthähne, Houston, Texas, 1963, Silbergelatineabzug, 38 x 48,6 cm, © Thomas Hoepker/Magnum Photos

Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) untersucht mit der Fotoausstellung DELETE noch bis zum bis 25. November 2018 die Produktionsbedingungen und Auswahlprozesse, die ein Bild durchläuft, bevor Zeitschriften und Magazine es drucken.

Wie werden die Arbeit der Fotografen und die Aussagekraft ihrer Bilder durch Herausgeber, Redakteure, Autoren und Grafiker beeinflusst? Unter welchen Auftragsbedingungen entstehen ihre Reportagen? Wieviel ihrer Deutungshoheit sind Fotografen bereit an die Redaktionen abzugeben? Welche Mechanismen entscheiden darüber, welche Aufnahmen gezeigt werden und welche unsichtbar bleiben? Was wird erinnert, was wird vergessen?

Mehr lesen

Mads Holm / Paula Duvå. I look at War

Der Krieg aus der Distanz

Die Soiz Galerie in Passau zeigt noch bis zum 27. Juli 2018 beeindruckende Fotografien mit Bezug zu Krieg und Kriseneinsätzen, die jedoch geografisch weit entfernt von diesen entstanden.

Kriegsfotografen bedienen sich einer eigenen Bildsprache, ästhetisch stark aufgeladen, möglichst dramatisch und nah am Geschehen. Die dänischen Künstler Mads Holm und Paula Duvå erzählen in der Ausstellung I look at War dagegen vom Krieg aus der Distanz, von seinem Davor und Danach:

Mehr lesen