Rezension: Fred Mortagne. Attraper au vol

Attraper Au Vol: Catch in the Air Book Cover Attraper Au Vol: Catch in the Air
Fred Mortagne
Streetart
Um Yeah Pr
25. Oktober 2016
Hardcover
132

.

Ein großartiges Buch nicht nur für Skateboarder

Fred Mortagne alias Fred French ist ein in Lyon ansässiger Fotograf, der sich in seiner Arbeit sehr intensiv mit der Skateboard-Szene beschäftigt und auch der Street-Fotografie verbunden ist. Als fotografischer Autodidakt beherrscht und verwendet er sowohl analoge als auch digitale Kameratechnik. Seine Video-Arbeiten finden große Beachtung und er konnte bereits Werbevideos für Marken wie Hermés, Converse und Nokia gestalten.

Fotostrecken im Leica-Magazin zeigen sein photographisches Können. Insbesondere seine Arbeiten mit der Leica M Monochrom Digitalkamera intensivierten die Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller und erhoben Mortagne in den Rang eines Markenbotschafters für Leica.

Mehr lesen

Rezension: David duChemin. Die Seele der Kamera

Die Seele der Kamera ... und die Rolle des Fotografen Book Cover Die Seele der Kamera ... und die Rolle des Fotografen
David duChemin
Bildgestaltung
dpunkt.verlag
24. Juli 2017
Hardcover
288

.

Wie muss ein Foto sein, damit es uns fasziniert?

Schwarzweiß und im festen Einband, mit 288 Seiten kommt es daher, dieses Buch des kanadischen Profifotografen David duChemin. Es ist im dpunkt.verlag in erster Auflage erschienen und die deutsche Übersetzung des ebenfalls in diesem Jahr herausgegebenen englischen Originals The Soul of the Camera. Übersetzt hat es Volker Haxsen.

Das Cover zeigt das halbseitige Portrait eines in sich versunkenen, mit geschlossenen Augen dasitzenden Mannes, der in der Hand eine rauchende Zigarette hält. Es passt, finde ich, sehr gut zum Titel „Die Seele der Kamera…“

Wie heißt es so schön auf der Rückseite des Einbandes „In der Menge der fotografischen Bilder, die uns Tag für Tag begegnen, sind es nur wenige, die uns wirklich erreichen, die wir nicht nur wahrnehmen, sondern die uns berühren, packen, faszinieren.“

Genau darum geht es in diesem Buch: Wie entsteht solch ein „besonderes“ Foto, das sich heraushebt aus der Masse der täglich in die Welt gesetzten Bilderflut und uns emotional erreicht?

Mehr lesen

Rezension: Michael Freeman. Schwarzweiss-Fotografie

Schwarzweiß-Fotografie. Die zeitlose Kunst des Monochromen Book Cover Schwarzweiß-Fotografie. Die zeitlose Kunst des Monochromen
Edition PROFIFOTO
Michael Freeman
Schwarzweiß-Fotografie
mitp-Verlag
11. August 2017
Softcover
192

.

Ein Gewinn für jeden Foto-Enthusiasten

Michael Freeman ist als Autor eine Bank. Die Bücher des international bekannten Fotografen decken zahlreiche Facetten der Fotografie ab, spannen sich von Licht- und Blickführung über Reise- und Architekturbetrachtungen bis hin zu seinem Klassiker Capturing the Moment – Die Essenz der Fotografie. Ich hatte nun schon mehrere Bücher von Freeman in der Rezension und alle waren hervorragend. So viel vorweg: Schwarzweiß-Fotografie reiht sich mühelos in die Liste der Empfehlungen ein.

Mehr lesen

Rezension: Andrea Helbling. Vertreter der Gattung Haus

Vertreter der Gattung Haus Book Cover Vertreter der Gattung Haus
Andrea Helbling
Dokumentarfotografie, Stadtfotografie
Scheiegger&Spiess
4. Juli 2017

.

Häuser und deren Konglomerate

S. 26–27: Allmendstrasse 77, 8041 Zürich. 2009, Baujahr 1877, abgetragen. © Andrea Helbling, Zürich

Häuser und deren Konglomerate – in dieser Serie mit dem etwas sperrigen Titel erscheint das preisgekrönte Werk der Zürcher Architekturfotografin Andrea Helbling. Der Titel des Buches ist zugleich Programm, wobei es sich nicht um eine repräsentative Auswahl von Zürcher Häusern und Hausensembles handelt. Auch nicht um die Wiedergabe des repräsentativen Zürichs, der schönen Bauten der Innenstadt. Andrea Helbling macht es sich zur Aufgabe, „das andere Zürich“ zu entdecken, zu würdigen und fotografisch festzuhalten.

„Das andere Zürich“ – so lautet der Begleittext von Beatrice von Matt. Diese von Beatrice von Matt sogenannte „arme Fotografie“ ist das, was Helbings Botschaft auszeichnet: Während sie für Architekten und öffentliche Behörden als Dienstleisterin Gebäude und Städtebauliches fotografiert, ist sie in dem hier vorliegenden Werk ihre eigene Auftraggeberin.

Mehr lesen

3. Rezension: Bastian Werner. Fotografieren mit Wind und Wetter

Fotografieren mit Wind und Wetter: Wetter verstehen und spektakulär fotografieren! Book Cover Fotografieren mit Wind und Wetter: Wetter verstehen und spektakulär fotografieren!
Bastian Werner
Landschaftsfotografie, Wetterfotografie
Rheinwerk Verlag
27. Februar 2017
Hardcover
356

.

Für den gezielten Einsatz

Der Autor ist Hobby-Fotograf und Segelflieger. Durch die fliegerische Ausbildung hat er sich meteorologisches Wissen angeeignet.

Bastian Werner vermittelt einem zunächst die meteorologischen Grundkenntnisse. Anschließend werden 11 Wetterlagen / -phänomene wie zum Beispiel „Abendrot und Morgenrot“, „Blaue Stunde“ und „Nebel“ besprochen. Ihnen sind jeweils eigene Kapitel gewidmet. Inhaltlich geht es hier um deren meteorologische Hintergründe, optimale Bedingungen, Vorhersagen und fototechnische Besonderheiten.

Das Buch richtet sich primär an jene Fotografen, die gezielt Wetterlagen in ihre Landschaftsfotos einbauen wollen. Die Betonung liegt hier auf GEZIELT. Wetter ist kein Zufall, sondern kann vorhergesagt werden. Mit dem hier vermittelten Wissen kann man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und das richtige Wetter für sein Bild einfangen.

Mehr lesen