Emanuele Scorcelletti. Das Glück der Erde…

Schwarzweiß-analoger Traum

Foto: © Emanuele Scorcelletti, courtesy Leica Galerie Salzburg

Die Bilder des französisch-italienischen Leica-Fotografen Emanuele Scorcelletti reichen von Streetfotografie über Mode, Reportage und das Who ist Who der Filmszene auf dem roten Teppich in Cannes. Die Leica Galerie Salzburg präsentiert noch bis zum 6. April 2019 eine beeindruckende Auswahl in einer Fotoausstellung.

Read more

Sebastian Hesse. SIEBEN Geschichten vom Glauben

Schwarzweißfotografien von heiligen Orten, Ritualen und Gläubigen

Auf dem Heiligen Berg der Iren. Foto: © Sebastian Hesse

Das Museum für Thüringer Volkskunde in Erfurt präsentiert noch bis zum 28. April 2019 in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Verlag Fotografien von Sebastian Hesse. Gezeigt werden eindrucksvolle Bilder von Reisen durch Europa und Asien: zu spirituellen Orten, gläubigen Menschen und zu sich selbst. Die Sonderausstellung steht unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen Bodo Ramelow.

Read more

Katja Flint. Eins

Menschliche Emotionen fotografisch auf die Bühne gebracht

Katja Flint. Sculpture Jenny, 2018 © Katja Flint

Seit über 30 Jahren formt und verkörpert Katja Flint als Schauspielerin menschliche Emotionen und Charakteristika. Nun wagt sie einen Perspektivwechsel, indem sie das Menschsein mit fotografischen Mitteln untersucht.

In einer umfassenden Einzelausstellung, die zuerst in der Kunsthalle Rostock (13. Januar bis 24. Februar 2019) und anschließend in der Berliner Galerie Semjon Contemporary (30. März bis 4. Mai 2019) zu sehen ist, präsentiert Flint ihre Arbeiten. Klassisch in Schwarz-Weiß gehalten, erinnern die Porträts an die ent- bzw. verrückte Mimik eines Francis Bacon oder an Samuel Becketts Not I (1973), ohne ihren eigenen Standpunkt zu verlassen oder Stellenwert einzubüßen.

Read more

Wolfgang Peter. Tibet – vollkommen analog

Reisen auf dem Dach der Welt

Die Leica Galerie Nürnberg zeigt vom 13. Oktober bis zum 17. November 2018 Bilder aus Tibet von Wolfgang Peter, ausschließlich schwarzweiß und analog fotografiert.

Wolfgang Peter ist vom Reisen besessen. Und vom Fotografieren. Er besuchte ferne Länder in Afrika, Südamerika und Asien – anfangs mit dem Schiff als Obermaat der Bundesmarine, später gemeinsam mit seiner Frau auf dem Motorrad. Es waren abenteuerliche Reisen durch fantastische, karge Landschaften und unbekannte menschliche Lebensumgebungen – und es waren Reisen durch kulturelle Zeitabschnitte.

Read more