Jamel Shabazz. City Metro

Über die Fahrgäste der New Yorker Metro

Jamel Shabazz. Rush Hour. New York City, 1988 © Jamel Shabazz, courtesy Galerie Bene Taschen

Die Galerie Bene Taschen in Köln präsentiert noch bis zum 2. Februar 2019 die neue Ausstellung City Metro des New Yorker Fotografen Jamel Shabazz (*1960 in Brooklyn).

Die ca. 30 Arbeiten, welche seit Anfang der 1980er Jahre entstanden sind, zeigen einen anderen „Big Apple“, jenseits der prestigeträchtigen Avenues und des schillernden Broadways. Ganz im Sinne der street photography dokumentieren Shabazzs Arbeiten die Passagiere, ihre modischen Looks, Stimmungen und persönlichen Konstellationen während ihrer Reise mit dem beliebten New Yorker Verkehrssystem.

Mehr lesen

Kurt Klagsbrunn. Das Auge Brasiliens

Gesellschaftsfotografie unter Prominenten und auf den Straßen

© Victor Hugo Klagsbrunn. Blick auf Rio de Janeiro, vermutlich aus der Christus-Statue in Corcovado, 1948

Das Jüdische Museum Wien präsentiert zum 100. Geburtstag von Kurt Klagsbrunn noch bis zum 19. Mai 2019 eine Auswahl seiner Fotografien aus dem brasilianischen Exil. Seine Bilder vom Leben der Cariocas auf den Straßen Rios und am Strand von Copacabana, der exklusiven Events der Eliten, der Promis und bedeutender Ereignisse wie der Fußballweltmeisterschaft 1950 oder der Entstehung der neuen Hauptstadt Brasília lassen den Betrachter in das Brasilien der 1940er- bis 1970er- Jahre eintauchen und bedeuten für Wien eine Entdeckung.

Mehr lesen

Helen Levitt in Wien

Hommage an die große Streetfotografin

Helen Levitt. New York 1940 © film documents llc

Helen Levitt (1913, Brooklyn, New York City – 2009, ebendort) ist eine der wichtigsten Vertreterinnen der Street Photography. Die ALBERTINA in Wien widmet der amerikanischen Fotografin noch bis zum 27. Januar 2019 eine Retrospektive und führt rund 130 ihrer ikonischen Werke zusammen.

Als leidenschaftliche Beobachterin und Chronistin des New Yorker Straßenlebens fotografiert Helen Levitt ab den 1930er-Jahren die Bewohnerinnen und Bewohner der armen Stadtviertel, wie etwa Lower East Side, Bronx und Harlem. Mit einem Blick für surreale und ironische Details hält sie über viele Jahrzehnte die Menschen in dynamischen Kompositionen fest: Spielende Kinder, posierende Passantinnen und Passanten, diskutierende Paare. Ihre unsentimentale Bildsprache eröffnet ein humorvolles und theatralisches Schauspiel abseits moralischer und sozial-dokumentarischer Klischees. In über sechs Jahrzehnten schuf sie Fotografien, Filme und Bücher, die den Alltag ihrer Heimatstadt New York zum Thema haben.

Mehr lesen

Matt Stuart. Alles, was das Leben bieten kann

Streetfotografie aus London

England. London. 2010. Oxford Street. © Matt Stuart / Magnum Photos

Die Städtische Galerie Iserlohn zeigt bis zum bis 10. Februar 2019 die Fotoausstellung Matt Stuart – Alles, was das Leben bieten kann / All that life can afford. Mit dem Matt Stuart-Projekt setzen die Städtische Galerie und das Stadtmuseum Schleswig ihre langjährige erfolgreiche Kooperationspartnerschaft fort und freuen sich, in Zusammenarbeit mit dem Fotografen und der Magnum Agentur diese Ausstellung realisieren zu können. Sie ist dank der Initiative der beiden Häuser mit rund hundert Arbeiten die erste große und umfassende Werkschau von Matt Stuart.

Mehr lesen

2. Rezension: Streetfotografie made in Germany

Streetfotografie made in Germany Book Cover Streetfotografie made in Germany
Mario Cuic, Martin U Waltz, Siegfried Hansen, Torsten Köster, Marco Larousse, Christopher Reuter, Fabian Schreyer, Max Slobodda, Nicole Struppert, Kay von Aspern
Streetfotografie
Rheinwerk Verlag
24. August 2018
Hardcover
314

.

Animiert zum Selbermachen!

Die zehn Autoren sind so unterschiedlich wie die Streetfotografie selbst: einige sind Autodidakten, andere haben Fotografie erlernt oder studiert. Sie arbeiten als freie Fotografen, geben Workshops oder betätigen sich als Fotokünstler. Für einige ist Fotografie der Haupterwerb, manche sind beruflich eher in anderen Bereichen zuhause. Eins jedoch haben Kay von Aspern, Mario Cuic, Siegfried Hansen, Thorsten Köster, Marco Larousse, Christopher Reuter, Fabian Schreyer, Max Slobodda, Nicole Struppert und Martin U Waltz gemeinsam: ihre Leidenschaft für die Streetfotografie.

Mehr lesen