TVTipp: Wasserwelten

21.01.2019 / 20:15 / 85 min / 3SAT
Wasserwelten (Teile 3 und 4)
Ein Film von Elvira Stadelmann, Bruno Amstutz, Denise Langenegger, Denise Schneitter

Faszinierende Unterwasserfotografie

Robert Hansen beim Eistauchen in Ostgrönland. Foto: © ZDF/SRF

Wasser ist ihre Leidenschaft: Die vierteilige Reihe „Wasserwelten“ stellt Menschen vor, die sich auf unterschiedliche Weise ganz dem Element verschrieben haben.

Im dritten Teil tanzt Haiforscherin Ornella Weideli unter Wasser mit Mantas, Jonas Müller zeigt den Eltern aus Glarus seine Welt, Robert Hansen wird in Grönland bei einem eisigen Tauchgang belohnt, und Agi Uhr taucht mit Tochter Tanja im winterlichen Silsersee.
Mehr lesen

TV-Tipp: Amos Nachoum – das Foto seines Lebens

10.01.2019 / 21:00 / 45 min / NDR
Tauchen mit Eisbären. Amos - das Foto seines Lebens
Ein Film von Yonatan Nir und Dani Menkin

Tauchen mit Eisbären

Freundlich oder aggressiv? Eisbären in freier Wildbahn zu fotografieren und zu filmen, ist lebensgefährlich. © NDR/Hey Jude Productions

Ein Pinguin taucht direkt ins weit geöffnete Maul eines Seeleoparden, ein Schwertfisch pflügt durch einen Schwarm Makrelen: Die Fotos von Amos Nachoum sind weltberühmt. Jeder kennt sie, alle großen und bedeutenden Magazine drucken die ikonischen, faszinierenden Bilder.

Der Fotograf Amos Nachoum aus Israel ist eine lebende Legende der Unterwasserfotografie. Nicht zuletzt wegen seiner Eigensinnigkeit: Amos Nachoum verzichtet auf schützende Käfige und beharrt auf der Idee, nur im direkten Gegenüber mit dem wilden Tier Fotos schießen zu können, die die Seele der Kreatur widerspiegeln, die eine Geschichte erzählen, die unverstellt und echt sind.

Mehr lesen

Tobias Friedrich ist Unterwasserfotograf des Jahres 2018

Schiffswrack-Panorama gewinnt internationalen Fotografiepreis

Panoramic view of the cargo deck inside the SS Thistlegorm with the motorcycles in the middle and light to lighten the trucks on the side of the cargo deck, near Sharm el Sheikh, Northern Red Sea, Egypt. © Tobias Friedrich/UPY 2018

Ein Panoramafoto britischer Militärfahrzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg im Inneren eines Schiffswracks macht den deutschen Fotografen Tobias Friedrich zum Unterwasserfotograf des Jahres 2018. Friedrichs Foto setzte sich gegen über 5000 Unterwasseraufnahmen von Fotografen aus aller Welt durch.

Cycle War wurde in Ägypten aufgenommen und zeigt Norton 16H Motorräder, die in Fordson WOT 3 Trucks gelagert sind. Friedrich erklärt: „Ich hatte dieses Bild schon seit ein paar Jahren im Kopf. Aber es ist unmöglich, es in einem Foto festzuhalten, weil im Wrack kein Platz ist, um diese Szene in einem einzigen Bild zu fotografieren. Meine Lösung war, eine Serie von Bildern zu machen und sie zu einem Panorama zusammenzufügen“.

Mehr lesen

TV-Tipp: Hans Hass – Der Mann, der das Meer entdeckte

15.06.2017 / 23:35 / 45 min / 3SAT
Hans Hass - Der Mann, der das Meer entdeckte
aus der ORF-Reihe "Universum"
Ein Film von Manfred Christ und Harald Pokieser

Der erste Unterwasserfotograf

Porträtfoto von Hans Hass © ZDF/ORF/Andreas Friess

Hans Hass gilt als Vater der Unterwasserfotografie.

Für Hunderttausende Taucher in aller Welt ist sein Name ein Synonym für die Erforschung der Weltmeere.

Seine Pioniertaten sind beinahe unglaublich: 1939 filmten und fotografierten der junge Österreicher und seine Freunde mit selbst gebauten Kameras als Erste die Welt der Korallenriffe.

Zu einer Zeit, als die Tauchermaske noch nicht erfunden war.

Es entstand der erste Unterwasserfilm.

Hans Hass war der Erste, der es wagte, unter Haien und Manta-Rochen zu tauchen, der Erste, der einen Walhai filmte, und der Erste, der sich mit der Kamera unter Wasser einem Pottwal näherte.

Hass war auch der erste Taucher auf den Malediven und bei den Galapagos-Inseln.

Der österreichische Zoologe und Meeresforscher entwickelte außerdem – noch vor Jacques-Yves Cousteau – das erste tragbare Tauchgerät der Welt und war im Sommer 1942 der erste Mensch, der mit einem Atemgerät schwerelos als Fisch unter Fischen schwamm.

Mehr lesen

TV-Tipp: NaturNah: Vorsicht Kegelrobbe

13.06.2017 / 18:15 / 30 min / NDR
Vorsicht Kegelrobbe
Aus der Reihe: NaturNah
Ein Film von Ralf Bartels

Auf der Suche nach Schoko

Auf der Düne in Helgoland werden immer wieder Seehunde mit tiefen Fleischwunden beobachtet. © NDR/JOKER PICTURES GmbH

Fünf junge Männer aus Kiel: Sie sind Forschungstaucher, allesamt Wissenschaftler und jeder mit ganz eigenen Talenten: prämierte Naturfotografen, promovierter Unterwasserarchäologe, ambitionierter Algenforscher, renommierter Unterwasserkameramann. Vor allem verbindet sie aber die Leidenschaft fürs Tauchen. Unter Wasser drehen sie fantastische Filme.

Vor einem Jahr haben sie beim jährlichen Algenmonitoring vor Helgoland Aufnahmen gemacht, die um die Welt gingen. Sie haben einen jungen Kegelrobbenbullen gefilmt, der unter Wasser einen Seehund verspeist. Es war eine Sensation. Denn bisher war nicht bekannt, dass Kegelrobben ihre kleineren Artgenossen jagen und fressen.

Biologen in aller Welt stehen plötzlich vor einem Rätsel: Ist es nur ein einzelnes Tier, das aus der Art schlägt, oder hat man das Verhalten vielleicht nur noch nie beobachtet?

Mehr lesen