Nick Hannes gewinnt ZEISS Photography Award 2018

Freizeit und Industrie in Dubai

Nick Hannes gewinnt ZEISS Photography Award 2018
Chill-out Ice Lounge, Dubai 2016 aus der Serie Garden of Delight. Saudische Touristen genießen eine heiße Schokolade in der Chillout-Ice-Lounge, einer subzero Bar mit Eisskulpturen im Einkaufszentrum Oasis in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, am 6. Januar 2016. © Nick Hannes, Belgien, Gewinner des ZEISS Photography Award

Mit seiner atemberaubenden Fotoserie Garden of Delight hat der belgische Fotograf Nick Hannes den ZEISS Photography Award 2018 Seeing Beyond – Untold Stories gewonnen. Neun weitere Fotografen stehen auf der Shortlist.

In seiner Serie zeichnet Nick Hannes ein Bild der Freizeitindustrie und Konsumgesellschaft in Dubai. Die Bilder entstanden während insgesamt fünf Reisen in den Jahren 2016 und 2017. Jedes Foto wurde sorgfältig geplant und an Orten aufgenommen, die von einer Prototyp-Unterwasser-Ferienvilla bis zu einer Subzero-Bar in einem Einkaufszentrum reichen. In der Arbeit erforscht der Fotograf Ideen rund um Globalisierung und Kapitalismus und wirft Fragen zu Authentizität und Nachhaltigkeit auf.

Read more

SWPA2018: Drei Deutsche unter den Gewinnern

Manuel Armenis, Klaus Lenzen und Andreas Pohl belegen erste Plätze

SWPA2018: Drei Deutsche unter den Gewinnern
„Hamburg, Deutschland. Frühling 2017. Die ältere Dame gehört zu den anmutigsten Menschen in der Nachbarschaft. Immer stilvoll, positiv, mit einem Lächeln auf den Lippen. Nie beschwert sie sich über irgendetwas. Und das, obwohl der Alltag ihr einiges abverlangt. Immer ist sie mit ihrem besten Freund unterwegs – ihrem kleinen Hund.“ © Manuel Armenis, Germany, Winner, Open Street Photography and Winner, Germany National Award, 2018 Sony World Photography Awards

Aller guten Dinge sind drei. Das gilt auch für die Sony World Photography Awards (SWPA). Denn in diesem Jahr haben drei Kandidaten aus Deutschland den jeweils ersten Platz innerhalb des Offenen Wettbewerbs belegt. Manuel Armenis aus Hamburg gewinnt mit dem Foto Alte Freunde nicht nur die Straßenfotografie-Kategorie, sondern auch den National Award. Für die Jury ist sein Foto aus allen deutschen Einsendungen in den zehn Kategorien des Offenen Wettbewerbs das beste. Gisela Kayser, Geschäftsführung und künstlerische Leitung des Freundeskreises Willy-Brandt-Haus, hat sein Foto am meisten begeistert. Von Juli bis September 2018 wird sein Bild mit den Werken der anderen SWPA-Gewinner im Herzen von Berlin im Willy-Brandt-Haus zu sehen sein.

Read more

Sony World Photography Awards 2018: Endspurt

In 4 Wochen ist Einsendeschluss

Sony World Photography Awards 2018: Endspurt
Haryadi Bakri, Indonesia, Open Enhanced Open Competition 2018

Mit einem weiteren spannenden Einblick in die diesjährigen Einreichungen für die Sony World Photography Awards 2018 läutet der weltweite Fotowettbewerb pünktlich zur Vorweihnachtszeit die letzten Wochen der Bewerbungsphase ein. Noch bis Anfang Januar können Fotografen kostenlos an allen Wettbewerben der Awards teilnehmen.

Read more

Sony World Photography Awards 2017 in Berlin

Die 200 besten Bilder erstmals in Deutschland

Mit dem Fokus auf international politisch und sozial engagierter Fotografie präsentiert der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. einen der größten Fotowettbewerbe der Welt: die Sony World Photography Awards 2017. Noch bis zum 21. Januar 2018 sind rund 200 Fotos der Preisträger erstmals in Deutschland zu sehen.

Der internationale, renommierte Wettbewerb zeigt im zehnten Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie, vom Studenten über den Amateur bis hin zu Profifotografen, zu bieten hat. Aus insgesamt 227.000 Einsendungen haben die Juroren in diesem Jahr erneut die bewegendsten und beeindruckendsten Werke ausgewählt.

Read more

ZEISS Photography Award eröffnet

Seeing Beyond – Untold Stories

ZEISS Photography Award eröffnet

Der ZEISS Photography Award geht in die dritte Runde und ruft ambitionierte Fotografinnen und Fotografen weltweit dazu auf, ihre Werke unter dem Thema Seeing Beyond – Untold Stories der internationalen Experten-Jury zu präsentieren. Bis zum 6. Februar 2018 können Fotografen hier ihre Fotoserien aus fünf bis zehn Bildern einreichen.

Das Thema Untold Stories darf im weitesten Sinne verstanden werden: Im Fokus sollen Geschichten stehen, die noch nicht (zu Ende) erzählt wurden. Die Arbeiten können Vertrautes aus einer neuen Perspektive beleuchten – oder sich Themen widmen, die bisher noch wenig beachtet wurden.

Read more